[Rezept] Orangen-Marmorkuchen oder Tiger-Kuchen (vegan)

Jetzt wirds tierisch! Also nix tierisches im Essen, keine Sorge. Sondern ein tierisch guter Kuchen.

Nach meinem Zebra-Käsekuchen, der wohl eines euer beliebtesten Rezepte ist, kommt heute ein einfacher Rührkuchen in Tiermusterung.

Ja, ihr seht richtig. Es ist ein Tigerkuchen geworden. Also ein Orangenkuchen mit dunklen Schokostreifen.

Ich mag die Kombination von Schokolade und Orange ziemlich gerne. Ihr kennt doch diese Schokoladen mit Orangenschale drin – so lecker. Und genau das kommt nun in diesem fluffigen und saftigen Kuchen zusammen.

Der Rührkuchen hat zudem den Vorteil, dass er wirklich super schnell und einfach gebacken ist. Dazu muss man kein Bäckermeister bzw. Bäckermeisterin sein.

Ist das nicht klasse für Kindergeburtstage? Meist hat man eh schon genug um die Ohren, da kann es nicht schaden, wenn man auf die Schnelle noch einen leckeren Kuchen auf den Tisch packen kann.

Der Kuchen ist so Kinderleicht, den kann man auch ganz wunderbar mit Kindern zusammen backen. Also nicht nur was für einen Geburtstag, sondern auch super, um Kinder zu bespaßen.

Wer es nicht ganz so wild möchte, kann natürlich die Musterung weglassen und einen einfachen Orangen-Marmorkuchen machen.

Für alle, die jetzt noch eine andere Geschmacksrichtung ausprobieren wollen, habe ich natürlich noch eine Sammlung von den super easy Rührkuchen-Rezepten erstellt.

[Rezept] Orangen-Marmorkuchen oder Tiger-Kuchen (vegan)

1 Kuchen entspricht einer Kastenform von 25x10cm an den oberen Kanten...
Portionen 1 Kuchen

Zutaten

Für den Grundteig:

  • 330 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Natron
  • 2 Pck Orangenabrieb oder frischer Orangenabrieb
  • 320 g Orangensaft
  • 70 g Öl
  • 2 TL Apfelessig
  • ggf Lebensmittelfarbe orange

Zusatz für den Schokoteig:

  • 10 g Kakao
  • 15 ml Orangensaft

Für die Deko:

  • 40 g Puderzucker
  • 8 g Orangensaft
  • ggf Lebensmittelfarbe orange
  • 40 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Alle trockenen Teigzutaten vermengen. Separat alle feuchten Zutaten vermengen. Die feuchten Zutaten nur kurz unter die trockenen Zutaten rühren, bis eine homogene Masse entsteht. (Wirklich nur kurz unterrühren, da der Teig sonst nicht fluffig wird.)
  • Etwa ein drittel der Teigmenge in eine extra Schüssel geben und mit dem Kakao und dem zusätzlichen Orangensaft vermengen.
  • Den Kuchen in eine gefettete Kastenform füllen. Hierfür immer eine Schicht vom orangen Teig in die Form geben, einen dünnen Längsstreifen vom Schokoteig in die Mitte, dann wieder orange bedecken und anschließend 2 Längsstreifen Schokoteig. So oft wiederholen, bis der Teig leer ist. Je mehr Schichten, desto feiner die Streifen.
  • Nun im unteren drittel des Backofens ca. 65 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen!)
  • Den fertigen Kuchen etwas auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.
  • Nach Belieben aus Puderzucker, Orangensaft und Lebensmittelfarbe einen Guss anrühren und über den Kuchen laufen lassen. Zusätzlich gerne Schokolade schmelzen und ebenfalls in feinen Streifen über den Kuchen laufen lassen.

Notizen

Für einen waschechten Tigerkuchen kann gerne mit Lebensmittelfarbe gearbeitet werden und der Teig (wie angegeben) in Streifen eingefüllt werden.
Allerdings kann man auch einen einfachen Orangen-Marmorkuchen machen, hierfür ist Lebensmittelfarbe nicht zwingend notwendig. Der Teig kann hierbei natürlich auch nur in 2-3 Schichten eingefüllt und anschließend mit einem Löffel durchmarmoriert werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.