[Rezept] Kirsch-Pluffins (vegan)

Es hat sich spontaner Besuch angekündigt? Manchmal muss es einfach schnell gehen…

Perfekt sind diese Kirsch-Plunder-Muffins oder wie ich nenne: „Pluffins“.

Kirsch-Pluffins (vegan):

muffins03

Zutaten für 12 Pluffins:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Glas Sauerkirschen (680 g)
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Speisestärke

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen.

Den Blätterteig in 12 Quadrate schneiden und eine eingefettete Muffinform damit auslegen und die Teigecken überstehen lassen.

Die Kirschen abtropfen und dabei den Kirschsaft auffangen.

5 EL Kirschsaft mit der Speisestärke glatt rühren. Den restlichen Saft mit Zimt und Zucker in einem Topf erhitzen. Sobald der Saft kocht, die aufgelöste Stärke unter ständigem Rühren hinzugeben. Die Kirschen ebenfalls hinzugeben und kurz köcheln lassen.

Die eingedickten Kirschen nun auf die Blätterteigrohlinge verteilen und bei 200°C ca 20 min backen.

Die Pluffins in der Form etwas auskühlen lassen, damit der Blätterteig noch etwas fester wird.

Abschließend die Plundermuffins gerne mit etwas Puderzucker oder Zuckerguss verzieren und servieren.

muffins04

Selten hat man so schnell Kaffeegebäck gezaubert. Da steht den spontanen Kaffeebesuchen nichts mehr im Weg.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. aboutrosi sagt:

    Schaut wirklich sehr gut aus 🙂

  2. Isabel sagt:

    Hallo :). Hab die Teilchen soeben gebacken. Sehr schnell, einfach und mega lecker. Daumen hoch :). Nur hat mich bei der Zutatenliste der Zimt und der Rohrzucker etwas verwirrt, da diese dann in der Verarbeitung nicht mehr auftauchen… Soll beides evt. mit in die Kirschmasse? Hab jetzt beides erstmal ganz weg gelassen und finde sie durch den Zuckerguss auch so süß genug. Tolles Rezept 🙂

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen Dank für die liebe Kritik! Genau, Zucker und Zimt gehören eigentlich zu den Kirschen, aber kann man natürlich auch ohne Probleme weglassen, je nach Zuckergussmenge . 😉 Ich werde das Rezept gleich mal ausbessern, vielen Dank nochmal! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.