[Rezept] Mohnschnecken mit Streuseln (vegan)

Na, könnt ihr noch weitere Schneckenrezepte sehen oder hängen sie euch bereits zum Hals heraus? Ich hoffe, da geht noch was, denn ich bin noch lange nicht am Ende, da stecken noch ein paar Rezepte in der Pipeline.

Ich bin mir hier nicht ganz sicher, ob das noch als Schhnecke duchgeht oder schon eher ein Hefekuchen ist, aber eigentlich ist das auch total egal, oder? Ob man sich da nun eine Schnecke abzupft oder doch lieber das Ding in Kuchenstücke schneidet – hauptsache lecker!

Die Basis ist wiedermal ein ultra fluffiger Hefeteig, darin wird eine leckere Mohnsicht eingewickelt, getoppt wird das mit knusprigen Streuseln und einem leckeren Zitronenguss.. Bombe, würde ich sagen!

Da sind doch mal wieder alle Konsistenzen und Geschmacksrichtungen vereint, also kann es nur genial sein…

Ich weiß, jetzt kommt bestimmt bei einigen von euch die Frage auf, woher man nun gemahlenen Mohn bekommen soll, denn meistens bekommt man nur ganzen Blaumohn oder eben schon fertige Mohnfüllung. Das gestaltet sich oftmals wirklich schwierig, aber notfalls könnt ihr euch den Mohn selbst schroten. Ganz wichtig dabei, nur solange mahlen wie nötig, schon ein paar Sekunden reichen meist aus, dass die kleinen Kapseln aufbrechen. Zu langes Mixen macht den Mohn unnötig bitter, bis ungenießbar.

So Leute, nach dem – von euch – verliehenen Titel als „Käsekuchenkönigin“, bekomme ich da nun langsam noch den Titel „Schnecken-Prinzessin“, oder braucht es noch mehr, um euch zu überzeugen?

Ich würde sagen, klickt euch gerne noch eine Runde durch meine Schnecken-Rezepte und lasst mich wissen, ob ihr überzeugt seid und welches Rezept euer Favorit ist.

Na, wär bäckt diese Mohnschnecken am Wochenende schon nach?

[Rezept] Mohnschnecken mit Streuseln (vegan)

Das Rezept für 12 Schnecken eignet sich auch für eine 26 cm Springform. Für eine kleine Springform (18 cm), das Rezept einfach halbieren...
Portionen 12 Schnecken

Zutaten

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 150 ml Pflanzendrink warm
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Öl gerne Albaöl oder normales Rapsöl

Für die Füllung:

  • 150 g vegane Sahnealternative
  • 150 g Mohn gemahlen
  • 40 g Zucker

Für die Streusel:

  • 110 g Mehl
  • 70 g Margarine
  • 50 g Zucker

Für den Guss:

  • 40 g Puderzucker
  • 10 g Zitronensaft

Anleitungen

  • Für den Hefeteig alle Zutaten ordentlich miteinander verkneten, dabei darauf achten, dass der Pflanzendrink nicht zu heiß ist, 30°C sind optimal. Dann mit einem Handtuch abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. (Ich stelle gerne die Teigschüssel bei 50°C Ober-/Unterhitze in den Backofen und klemme einen Kochlöffel in die Türe, damit die Luft etwas zirkulieren kann.) Weiter geht es, wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
  • In der Zwischenzeit die Streusel vorbereiten. Hierfür die kalte Margarine mit den Fingerspitzen unter die restlichen Zutaten kneten, bis schöne Streusel entstehen und zwischenzeitlich kühl stellen.
  • Für die Füllung alle Zutaten ordentlich verquirlen. Unbedingt gemahlenen Mohn verwenden, da die Masse sonst sehr kernig bleibt. (Mohn selbst mahlen ist möglich, dabei drauf achten, dass man ihn möglichst kurz mixt, da er sonst bitter wird. Also nur so lange, bis die kleinen Kapseln aufgebrochen werden.)
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte zu einer Platte von etwa 35 x 25 cm ausrollen und mit der Füllung bestreichen, dabei keinen Rand lassen. An der langen Kante packen und vorsichtig aufrollen. Die Rolle in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und in eine (mit Backpapier ausgelegte) Springform geben.
  • Nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. (Am besten wieder bei 50°C in den Backofen mit leicht geöffneter Tür.)
  • Anschließend die Schnecken aus dem Ofen nehmen, die Streusel gleichmäßig darauf verteilen. den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dann ca. 30 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
  • Die fertigen Schnecken mit Zitronenguss verziereh. Hierfür Puderzucker und Zitronensaft vermengen und Schnecken damit beträufeln.

Notizen

Statt frischer Hefe, funktioniert notfalls auch Trockenhefe. Hierbei entspricht 1/2 Würfel Frischhefe etwa 1 Päckchen Trockenhefe.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.