[Rezept] Streuselmuffins mit Rhabarber-Pudding-Füllung (vegan)

am

Mensch, jetzt haben wir noch genau einen Monat Rhabarberzeit! Das müssen wir noch auskosten, bis am 24.06. Schluss ist und wir wieder ein Jahr auf das regionale Gemüse warten müssen.

Der saure Geschmack passt einfach sehr gut zu einem leicht süßlichem Mürbeteig und einer cremigen Puddingmasse. Man kennt diese Kombination ja auch schon lange als Kuchenklassiker, ein Streuselkuchen mit einer Rhabarber-Pudding-Füllung. Aber wieso nicht die Minivariante davon versuchen?

Streuselmuffins mit Rhabarber-Pudding-Füllung (vegan)

Mufins04 (2)

Zutaten für 12 Mini-Pies:

Für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g gute Margarine (z.B. Alsan bio)
  • 50 g Zucker
  • 50 g Apfelmus
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 50 g Zucker

Für die Füllung:

  • 400 g Rhabarber
  • 70 g Zucker
  • 20 g Stärke
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Mandelmilch

Zubereitung:

Die Margarine sollte hier eine feste butterähnliche Konsistenz haben, damit gelingt der Mürbteig besonders gut. Hierfür die Margarine direkt aus dem Kühlschrank nehmen und in Flocken unter das Mehl und den Zucker kneten. Das Apfelmus und Backpulver unterkneten, bis eine homogene Masse entsteht. Nun den Teig in Folie packen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank lagern, damit die Margarine wieder fest wird.

In der Zwischenzeit können die Streusel vorbereitet werden. Hierfür alle Zutaten mit den Fingerspitzen so lange verkneten, bis schöne Streusel entstehen und im Kühlschrank zwischenlagern.

Nun die Füllung vorbereiten. Hierfür den Rhabarber schälen, Enden abschneiden und in kleine Würfelchen schneiden. 30g vom Zucker mit dem Rhabarber vermengen und beiseite stellen.

Für den Pudding das Puddingpulver mit etwas Mandelmilch auflösen, damit keine Klumpen entstehen und die restliche Pflanzenmilch mit dem Zucker aufkochen. Sobald die Mandelmilch kocht, das aufgelöste Puddingpulver mit einem Schneebesen einrühren und unter rühren ca. 1 Minute weiterköcheln lassen und dann vom Herd nehmen.

Wenn der Teig genug im Kühlschrank geruht hat, den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteig mit etwas Mehl dünn ausrollen (ca. 3 – 5 mm) und mit einem runden Ausstecher (ca. 10 cm Durchmesser) oder einer Schüssel Kreise ausstechen und diese mit den Fingerspitzen in eine gefettete Muffinbackform drücken, dabei keine Luftblasen lassen und einen schönen Teigrand hochziehen. Die Teigreste wieder verkneten und nochmals ausrollen und solange weiterführen, bis man 12 Muffins hat.

Den Pudding gleichmäßig auf alle Teigböden verteilen. Den Rhabarber kurz abtropfen lassen und ca. 20 g Stärke darüber sieben, kurz durchrühren und auf dem Pudding verteilen und nur noch mit Streuseln bedecken.

Die kleinen Pies etwa 35 – 40 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Mufins04 (5)

Diese kleinen, mürben Muffins sollten lange genug in der  Form auskühlen und dann vorsichtig gestürzt werden, da die (noch) weiche Füllung sonst herauslaufen oder der heiße, dünne Teig zerkrümeln könnte. Ich verwende am liebsten Silikonmuffinform, hieraus lassen sich die leckeren Küchlein besonders leicht befreien.

Wer die Muffins etwas süßer mag, kann gerne noch einen Zuckerguss anrühren und diesen mit einem Löffel in leichten Schwenkbewegungen über den Muffins verteilen, so dass jeder Muffin ein paar dünne Zuckerlinien abbekommt. Ich persönlich mag die Säure recht gerne und verzichte auf den Zuckerguss.

Mufins04 (3)

Ich mag es, Minivarianten von beliebten Klassikern zu backen. Die allseits beliebten Klassiker bekommen so nochmal eine neue Nuance und begeistern jung und alt… Sie sind bereits perfekt Portioniert und die Füllung bleibt in jedem Stück, wo sie hingehört.

Sie lassen sich ganz klassisch an der Kuchentafel servieren, aber auch einfach mit einer Serviette als Fingerfood auftischen. Genau nach meinem Geschmack!

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

    1. cutiekulla sagt:

      Schnell noch ausprobieren, bevor es keinen Rhabarber mehr gibt 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s