[Rezept] Döner-Bowl (vegan)

am

Heute gibt es eines meiner liebsten Rezepte der letzten Wochen oder gar Monate. Ich wollte ein paar überflüssige Kilos loswerden und habe wieder verstärkt Kalorien gezählt, da dies für mich die einfachste und effektivste Variante ist. Dabei haben sich schnell ein paar Favoriten herauskristallisiert, welche perfekt in mein Kalorienziel passen, mich dabei ausreichend sättigen und zufrieden machen.

An der Spitze war meine Döner-Bowl. Also ein gemischter Salat, mit Sojaschnetzeln und einer Joghurt-Sauce, einfach ein Döner in der Schüssel eben…

Da es sich um ein vorwiegend kühles Gericht handelt, passt es einfach perfekt zu diesen Temperaturen. Eine ganze Schüssel mit erfrischendem, knackigen Salat und darauf sehr würzige, kross gebratene Sojaschnetzel.

Döner-Bowl (vegan):

Salat13 (1)

Zutaten für eine große Portion:

  • 50 g Sojaschnetzel (trocken)
  • 1-2 EL Gyrosgewürz oder Dönergewürz (oder eine eigene ähnliche Zusammenstellung)
  • 1 TL Smoked Paprikagewürz
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Ketchup
  • 70 g Feldsalatmix
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Kirschtomaten
  • 200 g Gurke
  • 5 Radieschen
  • 100 g Sojajoghurt (ungesüßt)
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Dill, Petersilie

Zubereitung:

Die Sojaschnetzel in heißem (gekochtem) Wasser ca. 10 Minuten ziehen lassen, dann kalt abschrecken und möglichst viel Flüssikeit herauspressen.

Aus Gyrosgewürz, geräuchertem Paprikagewürz, Sojasauce und Ketchup eine Marinade anrühren und zu den Sojaschnetzeln geben. Für ein besonders aromatisches Ergebnis die Marinade ordentlich mit den Händen einkneten. Diese Masse lasst ihr möglichst lange ziehen, kann also auch schon gerne am Vortag oder ein paar Stunden vorher zubereitet werden. Sonst zumindest so lange ziehen lassen, bis der Rest vorbereitet ist.

Den Salat in eine Schüssel geben. Die Zwieben schälen und in feine Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren oder vierteln. Gurke nach Belieben schälen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden und alle Zutaten auf dem Salatbett anrichten.

Nun aus Joghurt, Gewürzen und Kräutern ein Kräuterjoghurt anrühren und abschmecken.

Zuletzt die Sojaschnetzel in etwas Öl kross anbraten.

Schnetzel und Joghurt zum Salat geben und sofort genießen.

Salat13 (3)

Sehr einfach und schnell zubereitet, oder? Aber dabei so unglaublich lecker. Ich mochte Döner oder Gyros immer recht gerne, da hat sich das Gericht angeboten. Am liebsten noch mit einer großen Menge Chiliflocken oder ein waschechter Stilbruch: Srirachasauce!

Einfach das Brot weglassen und die Salatmenge etwas hochfahren und schon hat man eine riesen Portion, an der man sich gerne satt essen „darf“. Eben nur darauf achten, dass man beim Braten nicht zuviel Öl verwendet, denn schon wird der Fitmacher schnell wieder zum Fettmacher..

Aber alle, die nicht besonders auf ihre Kalorienzufuhr achten müssen, können dieses Gericht natürlich auch gerne zubereiten. Einfach etwas weniger Salat, etwas mehr Sojaschnetzel, vielleicht auch etwas mehr Öl zum braten oder etwas Fladenbrot dazu?

Salat13 (4)

Seid ihr interessiert an weiteren kalorienarmen Alltagsrezepten, die mir geholfen haben, viele störende Kilos loszuwerden? Oder ist euch sowas zu einfach und banal?

Lasst es mich doch gerne wissen, und hinterlasst einfach einen Kommentar!

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. callmemelina sagt:

    Hört sich super lecker an! Ist auch ein perfekter Mittagssnack zum Mitnehmen in die Arbeit. 🙂
    Liebe Grüße,
    Melina

    Gefällt 1 Person

    1. cutiekulla sagt:

      Oh ja, das stimmt!
      Lässt sich wunderbar vorbereiten und transportieren! Döner-Bowl geht einfach immer! 😀
      Liebste Grüße Daniela (Cutiekulla)

      Gefällt 1 Person

  2. elamahler sagt:

    Lecker, und wo ist meine Portion? 😉

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagt:

    Klingt super! Total einfach und lecker! Ich bin auf jeden Fall interessiert an mehr einfachen und kalorienarmen Rezepten 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen Dank für deine Rückmeldung! Dann werde ich auf jeden Fall gerne mehr einfache, schnelle und kalorienarme Rezepte mit euch teilen! 🙂
      Liebe Grüße Daniela (Cutiekulla)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s