[Rezept] Bayrischer Flammkuchen (vegan)

Vor einer Woche habe ich euch meine Idee von einem Flammkuchen-Freitag vorgeschagen! Ich habe viel positive Resonanz bekommen und möchte nun nach meinem Flammkuchen mit Feige, Walnuss, Ahornsirup und Bacon einen weiteren Flammkuchen zeigen.

Klassiker wie den Flammkuchen nach Elsässer Art sind zwar unglaublich lecker, aber manchmal darf es eben auch etwas außergewöhnliches sein, oder?

Ich, als gebürtige Bayerin muss ja irgendwann die ortstypische Küche versuchen, denn sonst ist die bayrische Küche selten mein Fall, einfach viel zu fleischlastig… Aber es geht auch ganz ohne tierische Produkte.

Deshalb hier eine Fusion: Ein Flammkuchen nach ‚Bayerischer Art‘. Ganz waschecht mit Bratwürstchen, Sauerkraut, Senf und etwas frischem Liebstöckel!

Bayrischer Flammkuchen (vegan):

Flammkuchen16 (8)

Zutaten für 2 Flammkuchen (oder 4 kleine Flammkuchen):

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Für den Belag:

  • 200 g vegane Alternative zu Creme Fraiche, Schmand oder Quark
  • 40 g mittelscharfer Senf
  • 200 g Sauerkraut
  • 200 g vegane Bratwürstchen
  • grober Kümmel
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL frischer Liebstöckel oder Petersilie (gehackt)

Zubereitung:

Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 25 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen und die weiteren Zutaten vorbereiten. Die vegane Creme mit Senf vermengen und beiseite stellen. Die Würstchen in Scheiben schneiden.

Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei großen oder 4 kleinen Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen. Die Creme auf dem Teig verteilen und einen schmalen Rand lassen.

Die Flammkuchen mit Sauerkraut und Würstchen belegen und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Flammkuchen ca. 10 Minuten backen.

Den Flammkuchen mit dem frischen Liebstöckel oder Petersilie bestreuen und servieren.

Flammkuchen16 (10)

Na, was sagt ihr zur bayrischen Küche oder diesem Flammkuchen nach Bayerischer Art? Sollte man beides lieber einzeln für sich sein lassen oder findet ihr Fusionen wie diese auch besonders spannend?

Ich versuche gerne Neues und bin oft überrascht, welche Gerichte sich wahnsinnig lecker kombinieren lassen.

Mir gefällt die Kombination: Knuspriger Flammkuchen, säuerliches Kraut, würziger Senf und herzhafte Würstchen. Ich könnte ihn immer wieder essen…

Kommt mit diesem Rezept gut ins Wochenende!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s