[Rezept] Phở Chay – Vietnamesische Reisnudelsuppe mit Gemüse

Ich habe euch bereits mein Rezept zur vietnamesischen Gemüsebrühe vorgestellt und nun möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, wie ich für gewöhnlich weiter damit verfahre.

Am liebsten esse ich eine klassische vietnamesische Suppe mit Reisbandnudeln, Gemüse, und Tofu.

Gerade im Herbst und Winter kann ich nicht genug Suppe essen. Am besten natürlich Suppe, die einen von innen heraus aufwärmt, dabei aber auch satt und zufrieden macht.

Phở Chay – Vietnamesische Reisnudelsuppe mit Gemüse:

Asia03 (1)

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 l vietnamesischer Gemüsefond
  • 1 große Karotte
  • 100 g Reisbandnudeln
  • Öl
  • 2 Champignons
  • 2 Pak Choi
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Hand Sojasprossen
  • 125 g Tofu
  • 1 Hand Koriander
  • (2 Eier)
  • 1/2 Limette
  • n.B. Sojasauce, Srirachasauce

Zubereitung:

Den Gemüsefond aufwärmen und die Karotte in scheiben schneiden und kurz bissfest kochen.

In der Zwischenzeit die Reisbandnudeln ca. 10 min in gekochtem Wasser ziehen und dadurch garen lassen, abgießen und auf 2 Schüsseln/Teller aufteilen.

Die Champignons achteln, den Pak Choi vom Strunk befreien und in grobe Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, die Sojasprossen waschen, den Tofu würfeln und nun alles seperat kurz in einer geölten Pfanne braten und zu den Nudeln geben. Die Korianderblättchen von den Stengeln pflücken, nach Wunsch grob hacken und ebenfalls zu den Nudeln geben.

Nach Belieben 2 Eier ca. 6 Minuten kochen, schälen, halbieren und zum Gemüse geben.

Den heißen Fond über die Nudeln gießen und mit einem Limettenviertel servieren.

Asia03 (2)

Für eine vegane Variante, wird hier einfach auf das Ei verzichtet.

Mir schmeckt Phở Chay am besten mit etwas Soja- und Srirachasauce verfeinert. So werden alle Geschmacksrichtungen abgedeckt. Süße der Karotten, eine leicht bittere Note des Pak Choi, die Säure der Limette, salzige Sojasauce und natürlich noch eine leckerere Schärfe der Srirachasauce.

Asia03 (3)

Bei dieser Suppe sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, man kann jede Art von Gemüse oder Suppeneinlage verwenden.

Hier die typisch vietnamesische Variante mit Reisnudeln und in meinem Fall Gemüse.

Oder vielleicht eine eher japanisch angehauchte Version mit Udon oder Ramen. Noch etwas Sesam oder Sesamöl dazu, vielleicht noch geröstete Erdnüsse, Shiitakepilze oder Wakame-Algen?

Asia03 (7)

Seid ihr auch schon den großen, asiatischen Suppen verfallen oder ist es für euch eine neue Idee und Erfahrung?

Welche Zutaten könnt ihr euch gut in eurer/eurem Phở vorstellen?

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. zenzone.berlin sagt:

    Die Suppe klingt phantastisch und die Bilder sind es auch!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s