Angezeigt: 1 - 7 von 7 ERGEBNISSEN

[Rezept] Spargel-Blätterteigstangen (vegan)

Endlich Spargelzeit! Ich mag den grünen Gemüsespargel besonders gerne, wie ist das bei euch?

Spargel ist einfach so wandelbar und immer lecker. Man kann ihn kochen, dämpfen, backen, braten oder auch roh genießen. Diese vielen verschiedenen Möglichkeiten wecken immer wieder die Lust auf Spargel, man kann einfach nie genug bekommen.

Heute habe ich eine schnelle Snackvariante für euch. In nur wenigen Minuten habt ihr perfektes Fingerfood gezaubert. Knuspriger Blätterteig, mit saftigen Spargel und krossen Spargelspitzen. Leicht cremig, würzig und einfach unglaublich lecker.

Spargel-Blätterteigstangen (vegan):

Brotzeit12 (4)

Zutaten für 24 Stangen:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 24 Stangen grüner Spargel
  • 75 g vegane Creme (z.B. Creme Vega)
  • 1 EL Dill (frisch oder TK)
  • 1 EL Petersilie (frisch oder TK)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Als erstes die Spargelstangen waschen, Enden abschneiden und gegebenenfalls schälen.

Den Blätterteig aufrollen, mit der Creme bestreichen, gehackte Kräuter, Salz und Pfeffer darauf verteilen.

Nun den Blätterteig längs in 12 lange Streifen schneiden. Diese einmal halbieren, dass ihr 24 Streifen bekommt.

Die Spargelstangen vom Stielende angefangen mit den Blätterteigstreifen einwickeln, dabei mit der Cremeseite richtung Spargel.

Die Stangen mit genug Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Brotzeit12 (9)

Die Spargel-Blätterteigstangen schmecken sowohl warm, als auch kalt! Sie sind kinderleicht in wenigen Minuten zubereitet und perfekt als Fingerfood für Partys oder als Snack. Dazu einen knackigen Salat und ihr habt eine wunderbare Mahlzeit für den Frühsommer.

Man kann das Rezept noch beliebig erweitern. Einfach weitere Zutaten zwischen Blätterteig und Spargel wickeln, zusätzlich mit Körnern oder pflanzlichem Käse bestreuen oder andere Aufstriche benutzen.

Brotzeit12 (1)

Wie esst ihr euren Spargel am liebsten? Klassisch mit einer Sauce Hollandais, lieber mit Semmelbröseln und „Butter“ oder als Erdbeer-Spargelsalat? Raus mit euren Favoriten!

Ich esse Spargel in jeder Variante und kann nie genug davon bekommen!

[Rezept] Pizza-Blätterteig-Stangen (vegan)

Es haben sich spontan Gäste angekündigt, ihr braucht noch einen Snack für eine Party oder für den Fernsehabend? Oder einfach nur eine kleine Knabberbeilage zum Salat?

Ich habe hier ein schnelles und einfaches Rezept für euch, dass sich in wenigen Minuten zubereiten lässt, aber einfach wahnsinnig lecker schmeckt. Ich habe die Zutaten auch meistens zu Hause vorrätig und kann in kürzester Zeit die fluffigen Blätterteigstangen servieren und genießen.

Pizza-Blätterteig-Stangen:

Brotzeit05c

Zutaten für ca. 30 Stangen (2 Bleche):

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 75 g Tomatenmark
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • n.B.  50 g Käsealternative
  • 1 TL frischen Oregano
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Das Tomatenmark mit einer gepressten Knoblauchzehe, dem Öl, dem gehobelten Käseersatz (geht aber auch ohne) und den Gewürzen vermengen.

Eine Rolle Blätterteig ausrollen, mit der Tomatenpaste bestreichen und mit der zweiten Teigrolle bedecken und vorsichtig andrücken.

Nun die Teigplatte längs halbieren und anschließend in ca. 2 cm breite Streifen schneiden.

Die erste Hälfte der Streifen nun verdrehen und auf einem – mit Backpapier belegtem – Backblech verteilen und ca. 12 – 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Den selben Vorgang mit den restlichen Streifen wiederholen (oder schon zuvor auf einem seperatem Blech vorbereiten) und ebenfalls backen.

Brotzeit05b

Ich mag die Teigstangen gerne etwas voluminöser und teigig! Wer eher Knusperstangen zum dippen möchte, kann die Streifen ca. 1 – 1,5 cm dick schneiden und die Backzeit eventuell etwas verkürzen.

Die Stangen schmecken sowohl kalt, als auch warm sehr lecker und sind in sekundenschnelle verputzt.

Typisch Blätterteig, sind die Stangen innen fluffig und teigig, außen schön knusprig und dabei mit der Tomatenfüllung sehr würzig.

[Rezept] Kirsch-Pluffins (vegan)

Es hat sich spontaner Besuch angekündigt? Manchmal muss es einfach schnell gehen…

Perfekt sind diese Kirsch-Plunder-Muffins oder wie ich nenne: „Pluffins“.

Kirsch-Pluffins (vegan):

muffins03

Zutaten für 12 Pluffins:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Glas Sauerkirschen (680 g)
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Speisestärke

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen.

Den Blätterteig in 12 Quadrate schneiden und eine eingefettete Muffinform damit auslegen und die Teigecken überstehen lassen.

Die Kirschen abtropfen und dabei den Kirschsaft auffangen.

5 EL Kirschsaft mit der Speisestärke glatt rühren. Den restlichen Saft mit Zimt und Zucker in einem Topf erhitzen. Sobald der Saft kocht, die aufgelöste Stärke unter ständigem Rühren hinzugeben. Die Kirschen ebenfalls hinzugeben und kurz köcheln lassen.

Die eingedickten Kirschen nun auf die Blätterteigrohlinge verteilen und bei 200°C ca 20 min backen.

Die Pluffins in der Form etwas auskühlen lassen, damit der Blätterteig noch etwas fester wird.

Abschließend die Plundermuffins gerne mit etwas Puderzucker oder Zuckerguss verzieren und servieren.

muffins04

Selten hat man so schnell Kaffeegebäck gezaubert. Da steht den spontanen Kaffeebesuchen nichts mehr im Weg.