[Rezept] Bratapfel-Spekulatius-Cupcakes mit Marzipankern

Wir sind nun schon lange in der Adventszeit angkommen! Natürlich bin ich da sofort ganz vorne mit dabei, wenn die „Weihnachtsbäckerei“ ruft.

Neben dem ganz normalen Plätzchenwahnsinn müssen natürlich auch zwischendurch ein paar Cupcakes sein!

Zur Weihnachts- bzw. Winterzeit gehören einfach Bratäpfel, Spekulatius und Marzipan… Was bleibt mir da anderes übrig?

Bratapfel-Spekulatius-Cupcakes mit Marzipankern:

cupcakes04

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 2 Äpfel
  • 6 Spekulatiuskekse
  • 100 g Marzipan
  • 120 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Zutaten für Frosting und Deko:

  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Puderzucker
  • Zuckerdekor
  • Spekulatiuskekse

Zubereitung:

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Muffinbackbleche mit 12 Papierförmchen auslegen.

Die Äpfel vom Kernhaus befreien, (nach Wunsch auch schälen,) in etwa 5 mm große Würfel schneiden. Die Spekulatiuskekse grob zerkleinern. Das Marzipan in 12 gleiche Stücke teilen und zu Kugeln rollen.

Zucker und Butter schaumig rühren, die Eier unterrühren. Mehl, Zimt und Backpulver unterrühren. Die Kekse und Apfelwürfel unter die Masse heben und den Teig gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen. In jedes Förmchen eine Marzipankugel geben und andrücken.

Die Cupcakes 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit aus Butter, Frischkäse, Zimt und Puderzucker ein Frosting rühren. Das Frosting mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer großen Sterntülle auf die vollständig gekühlten Cupcakes spritzen.

Die Cupcakes nun nur noch mit Spekulatiusstücken, -krümeln und Zuckerdekor verzieren.

Fertig!

cupcakes06Mit diesen Cupcakes seid ihr der Renner auf jeder Weihnachtsfeier oder habt ein schönes Mitbringsel an Heiligabend oder anderen Anlässen im Winter. Manchmal möchte man auch einfach nur seine Arbeitskollegen verwöhnen, das gelingt mit diesem Rezept bestimmt!

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Martin Wolf sagt:

    Hallo Daniela,
    kenne Deine Site erst seit ein paar Tagen und bin schier begeistert. Da ich erst vor kurzem meine Ernährung auf vegan umgestellt habe, tue ich mich noch einigermaßen schwer Rezepte umzuwandeln. Daher würde mich freuen, wenn Du eine vegane Variante dieses Rezeptes posten könntest; ebenso wie von der Erdnussbuttertorte ohne Backen oder „Snickers-Cheesecake“.
    LG, Martin

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen lieben Dank! Ich gebe mir Mühe, schnellst möglich alle alten, vegetarischen Rezepte zu veganisieren! 😊

  2. Anonymous sagt:

    Wow, das ging schnell 🙂 , danke
    …wahrscheinlich hätte ich einfach mal unter „vegan“ stöbern sollen… 😉

    1. cutiekulla sagt:

      Hehe, genau! Das Rezept gibt es bereits in veganer Variante! Meine alten Rezepte sind leider „nur“ vegetarisch. Da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich sie so langsam löschen sollte. Und keine Sorge, den No-Bake-Cake, der auf deiner Wunschliste steht kommt auch ganz bald online. Ich habe ihn bereits veganisiert, war nur noch nicht mit den Fotos zufrieden. Aber das Rezept kommt! Also lass mich gerne wissen, wenn dir noch etwas fehlt, ich freue mich über jede Art von Inspiration! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.