[Rezept] Nicht-Milchbrötchen – Rosinenbrötchen – Schokobrötchen (vegan)

So Leute, das ging ja wieder schnell! Wir haben heute tatsächlich den 24. Dezember, also Heiligabend. Wahrscheinlich verbringen die wenigsten von euch heute damit Zeit, neue Rezepte zu testen. Mit Plätzchen haben jetzt wohl auch die meisten von uns abgeschlossen, das Weihnachtsessen ist geplant und alles dafür eingekauft.

Aber ich habe hier noch ein Rezept, perfekt fürs ganze Jahr und passt natürlich auch speziell für die Feiertage.

Es gibt kleine, süße Hefebrötchen, also perfekt fürs Frühstück an den Feiertagen oder einen gemütlichen Sonntag Morgen..

Aber Hefeteig und Morgen? Da werden jetzt einige verwundert gucken, den Hefeteig braucht doch immer so lange.. Nicht ganz richtig. Den Teig für diese kleinen Brötchen kann man ganz einfach am Vorabend zusammenkneten, dabei muss nix auf Temperatur gebracht werden. Einfach Zutaten zusammen, kneten und ab in den Kühlschrank.

Am Morgen werden nur noch kleine Kugeln geformt, eine halbe Stunde an einem Warmen Ort gehen lassen, in der Zeit kann man wunderbar den Frühstückstisch decken und nach 20 Minuten Backzeit sind die Brötchen fertig und können direkt warm gegessen werden.

Diese Sonntagsbrötchen aus der Rolle sind nun Geschichte, ihr seht wie schnell und einfach das geht und man hat selbst in der Hand, was für Zutaten man auswählt.

Ob man sie nun mit Schokotropfen, Rosinen ohne komplett ohne Spezialtopping bäckt, bleibt jedem selbst überlassen. Aber eins kann ich sagen: Sie sind ultra lecker!

Also ran an die leckeren Marmeladen, die sich in den meisten Vorratsschränken so tummeln, aber viel zu selten zum Frühstück gegessen werden. Auch Schokoladenaufstriche, Nussmus oder andere süße Aufstriche passen hier ganz prima.

Ich kann die kleinen Brötchen aber auch komplett blank oder einfach nur mit einer guten Margarine essen..

Also, liebe Freunde des guten Essens.. Ich wünsche euch frohe Weihnachten und hoffe, dass ihr im kleinsten Kreis eine wunderschöne Zeit habt, euch auf das wichtige im Leben konzentriert und viel Freude habt..

Genießt die Tage mit euren Lieben, bleibt Gesund und wir lesen uns bestimmt noch in den nächsten Tagen, bevor wir so ins neue Jahr rutschen..

[Rezept] Nicht-Milchbrötchen - Rosinenbrötchen - Schokobrötchen (vegan)

Portionen 12 Brötchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 600 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 300 ml Pflanzendrink
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Öl gerne Albaöl oder normales Rapsöl

Für die verschiedenen Varianten:

  • 150 g Rosinen Alternativ: Schokotropfen oder keine Füllung

Für den Glanz

  • 20 g Margarine

Anleitungen

  • Für den Hefeteig alle Zutaten ordentlich miteinander verkneten, die Schokotropfen oder Rosinen erst am Ende mit einkneten. Teig abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte in 12 gleiche Teile schneiden, zu Kugeln formen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Bleche geben, dabei ausreichend Abstand lassen.
  • Nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. (Am besten bei 50°C Ober-/Unterhitze in den Backofen mit leicht geöffneter Tür.)
  • Anschließend die Brötchen nehmen, den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dann ca. 20 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
  • Für extra Glanz mit etwas geschmolzener Margarine bepinseln.

Notizen

Statt frischer Hefe, funktioniert notfalls auch Trockenhefe. Hierbei entspricht 1/2 Würfel Frischhefe etwa 1 Päckchen Trockenhefe.
Wenn der Teig nicht die Zeit hat, über Nacht zu gehen,  geht dies auch am selben Tag. Hierbei die doppelte Hefemenge verwenden, den Pflanzendrink sollte lauwarm (etwa 30°C) sein und den Teig nach dem Kneten an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen, dann wie im Rezept angegeben, weiterverarbeiten.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.