[Rezept] Nussbuben mit Maronicreme (vegan)

Habt ihr schon genug von meinen Plätzchen oder geht da noch was?

Ich habe ein Glas Maronenaufstrich geschenkt bekommen. Recht süß, leicht nussige Note… Da ich jedoch in letzter Zeit relativ wenig Brot oder Brötchen esse, habe ich überlegt, wozu dieser Aufstrich sonst noch passen könnte.  Und dann die Idee: Wäre das nicht etwas für Plätzchen?

Natürlich musste zu einer Maronicreme etwas nussiges.. Aber wie bringe ich die Füllung ins Spiel? Die allseits beliebten Spitzbuben waren mein Vorbild.. So wurden aus Spitzbuben und Maronencreme die Nussbuben…

Nussbuben mit Maronicreme (vegan):

Kekse09 (6)

Zutaten für ca. 50 Stück:

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Margarine (mit butterähnlicher, fester Textur)
  • 100 g Zucker
  • 30 g Apfelmus

Zusätzlich:

  • 200 g Maronicreme (Aufstrich)

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig vermengen, dabei die Margarine in Flocken hinzugeben und so lange kneten, bis eine homogene Masse entsteht. Den Teig abgedeckt, für mindestens eine Stunde (oder gerne über Nacht), im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit, den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit Mehl gleichmäßig ca. 3 mm dick ausrollen und in ca. 5 cm große Kreise (oder andere Formen ausstechen). Jeden zweiten Kreis nochmals mit einem kleinen Kreis ausstechen.

[Tipp: Am besten verwendet man nur die Hälfte des Teigs und knetet jeweils beim erneuten Ausrollen wieder etwas frischen, kühlen Teig zum bereits verwendeten Teig, so bleibt er fest und geschmeidig und wird nicht zu weich oder bröckelig.]

Die Kekse Blech für Blech ca. 10 Minuten backen, bis sich die Ränder leicht golden verfärben. Anschließend (gerne die noch warmen) Plätzchenböden mit Maronicreme bestreichen und einen Deckel leicht darauf andrücken.

Die Kekse komplett auskühlen lassen und am besten in Metalldosen lagern.

Kekse09 (5)

Keinen Ausstecher oder Nudelholz parat? Oder soll es einfach nur etwas schneller gehen? Formt doch einfach kleine Kugelchen, in die ihr mit dem Finger eine Mulde drückt, so könnt ihr nach dem Backen ganz einfach etwas Creme hineinfüllen…

Ihr wollt noch, dass die Kekse optisch etwas mehr hergeben? Wie wäre es mit ein paar schönen Schokoladen- oder Zuckergussstreifen, die man einfach über die Kekse träufelt?

Kekse09 (9)

Ihr habt keinen Maronenaufstrich und wollt trotzdem diese nussigen Plätzchen? Kein Problem, wie wäre es mit einer Marmeladenfüllung, etwas Nussaufstrich oder einer Schokoganache? Einfach mal nachsehen, was die Vorräte sonst noch so hergeben.

Wie ihr ja wisst, liebe ich gefüllte Kekse! Der Teig, so schön mürbe.. Die Füllung dann schön cremig oder saftig! Das perfekte Zusammenspiel!

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s