[Rezept] Mousse au Chocolat (vegan)

Heute habe ich mal meine Variante eines Dessert-Klassikers für euch! Mousse au Chocolat, so lecker, luftig, cremig, fluffig und natürlich schokoladig. Es gibt etliche Möglichkeiten, eine solche Mousse herzustellen!

Meine liebste Mousse besteht aus 2 Zutaten und eines davon ist auch noch ein Abfallprodukt!

Wie das? Mit Aquafaba, dem Kichererbsenwasser. Es lässt sich ähnlich aufschlagen wie Eiklar und verleiht vielen Produkten eine wunderbare Leichtigkeit und Cremigkeit.

Aber schmeckt das dann nicht nach Kichererbsen? Nein, mit der geschmolzenen Schokolade lässt sich der restliche Eigengeschmack leicht überdecken. So einfach – so lecker! Was gibt es schon zu verlieren, oder? Sonst würde das Kichererbsenwasser doch sowieso nur im Ausguss landen.

Mehr braucht ihr nicht! Die Schokolade bringt die Süße und natürlich den puren Schokogeschmack mit sich und das Aquafaba bringt die einmalige Textur.

Mousse au Chocolat (vegan):

Mousse01 (6)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Dose Kichererbsen (400g Inhalt)
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • n.B. frische Beeren, Schokoladenraspeln, Fruchtsauce

Zubereitung:

Die Kichererbsen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Diese Flüssigkeit (Aquafaba) mit einer Küchenmaschine oder einem Quirl aufschagen, bis eine feste Masse entsteht, die an Eischnee erinnert. Dies kann ca. 5 bis 10 Minuten dauern. (Die Kichererbsen können für andere Koch- oder Backprojekte verwendet werden.)

In der Zwischenzeit die Schokolade, unter gelegentlichen Rühren, im Wasserbad schmelzen.

Wenn das Aquafaba die geeignete Konsistenz erreicht hat und die Schokolade klumpenfrei geschmolzen ist, die Schokolade vom Wasser nehmen. Nun etwas Aquafaba mit einem Schneebesen unter die Schokolade rühren, damit die Temperatur sich angleicht und sich keine Schokoflocken in der Mousse bilden.

Wenn die Schokomasse gleichmäßig verrührt wurde, unter die restliche Schneemasse heben.

Nun in geeignete Gefäße füllen und einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Gerne am Vortag vorbereiten und über Nacht auskühlen lassen.

Mousse01 (4)

Ich mache die Mousse immer am Vortag und fülle sie in portionsgerechte Gläser. Vor dem Servieren füge ich noch ein paar frische Früchte oder Beeren hinzu.  Aber auch Kekskrümel, Schokoraspeln oder Fruchtsaucen passen ganz wunderbar zur leckeren Mousse.

Mousse01 (3)

Ihr könnt es immer noch nicht glauben, dass diese einfache Mousse schmeckt? Dann versucht es einfach mal. Eine Tafel Schokolade und eine Dose Kichererbsen, noch leichter geht es kaum. Ich würde sogar meinen Hintern darauf verwetten, dass die meisten von euch dann niemals wieder Aquafaba wegkippen, sondern diese leckere Resteverwertung daraus machen.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das sieht sehr lecker aus! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Monika
    Mehr erfahren könnt ihr über mich bei Amazon Handmade monkasbeautifulhome und Etsy.com

    Gefällt 1 Person

  2. Hammer! Und so einfach – das werde ich auch mal ausprobieren. SCHLECK

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s