[Rezept] Bayrischer Kartoffelkäs (vegan)

So schnell vergeht ein Jahr. Für mich ein tolles Bloggerjahr. Meinen ersten Beitrag habe ich zwar schon im Mai 2016 verfasst, allerdings war das Bloggen noch eher sporadisch oder hing für eine Weile komplett in der Luft. Aber seit März 2017 zeige ich euch in regelmäßigen Abständen neue Rezepte.

Ich freue mich über jeden einzelnen Leser, Follower oder Abonnenten! Vielen Dank an euch alle, danke für jeden einzelnen Kommentar oder jeden einzelnen Like… Ich freue mich über jede Zusendung von euren nachgekochten und nachgebackenen Werken und hoffe auf ein genauso schönes Jahr 2018 mit euch!

Heute habe ich ein ur-bayerisches Rezept in einer Neuinterpretation und etwas abgestaubteren Version für euch. Einen violetten Kartoffelaufstrich oder auch..

Bayerischer Kartoffelkäs (vegan):

Brotzeit06 (5)

Zutaten für eine Schüssel:

  • 500 g Kartoffeln (violett)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Öl
  • 150 g veganer „Frischkäse“ oder „Creme Fraiche“ (alternativ: Pflanzenjoghurt)
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)
  • 1 TL Koriandersamen (gemahlen)
  • 2 TL Salz
  • grober Pfeffer
  • Muskat
  • n.B. Schnittlauch oder Petersilie zum servieren

Zubereitung:

Es gibt 2 Zubereitungsmöglichkeiten. Eine schnelle, etwas hellere und gleichmäßigere Variante und eine grobe, etwas aufwändige Variante, die mir jedoch etwas besser schmeckt. Für den schnellen, hell-violetten Kartoffelkäs die Kartoffeln schälen, grob würfeln, ca. 10 Minuten in heißem Wasser garen. Für die etwas groberen, dunkel-violetten Kartoffelkäse die Kartoffeln im Ganzen kochen und erst nachträglich schälen.

In der Zwischenzeit, die Zwiebeln und Knoblauchzehen möglichst fein würfeln und im Öl, auf mittlerer Hitze, glasig dünsten.

Sind die Kartoffeln gar, kann man nun für einen feinen Kartoffelkäse eine Kartoffelpresse verwenden und direkt noch heiß pressen und nachträglich mit allen anderen Zutaten vermengen.

Für eine grobe und stückige Variante die Kartoffeln direkt mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer so lange bearbeiten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nach Belieben kann der Kartoffelkäs mit frischem Schnittlauch oder Petersilie serviert werden.

Brotzeit06 (8)

Wer keine violetten Kartoffeln zur Hand hat oder für wen diese Farbe eher befremdlich wirkt, kann diesen leckeren Kartoffelaufstrich natürlich auch wunderbar mit normalen Kartoffeln zubereiten.

Wer den Aufstrich etwas kalorienärmer oder leichter möchte, verwendet am besten einen pflanzlichen Joghurt, wer ihn möglichst vollmundig möchte, sollte eine vegane Frischkäse oder Creme Fraiche Alternative verwenden.

Die Kräuter können direkt unter die Masse gehoben werden oder aber wie hier frisch darauf serviert werden.

Brotzeit06 (10)

Na, was sagt ihr zum violetten Kartoffelkäs? Seltsam und eher abstoßend oder eine gelungene Abwechslung, diese natürliche aber doch fast unnatürlich wirkende Färbung?

Wir werden ihn heute Abend zum großen Silvesterbuffet verdrücken und die Reste sind perfekt für ein großes Katerfrühstück oder auch neumodisch ausgedrückt: Brunch!

Brotzeit06 (11)

Falls ihr noch Kritik zum Blog habt, etwas mehr oder weniger oft sehen wollt, generell noch etwas zu sagen habt, nur raus damit? Ich freue mich über jede Art von Interaktion und versuche eure Kritik bestmöglich umzusetzten.

Jetzt aber „Guten Rutsch“ und einen schönen Abend, wir sehen uns 2018 wieder!

 

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. GREENiki sagt:

    Wow, der sieht ja super aus!!!

    Gefällt 2 Personen

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen lieben Dank!

      Gefällt mir

  2. Sandra sagt:

    Was für eine geile Farbe, ich finde das violett keineswegs befremdlich, im Gegenteil!

    Gefällt 2 Personen

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen lieben Dank!

      Gefällt mir

  3. Lola sagt:

    Wenn ich irgendwo noch violette Kartoffeln auftreiben kann, wird der sofort gemacht 😍

    Gefällt 2 Personen

  4. candlebun sagt:

    Den muss ich aber auch mal probieren!!!

    Gefällt 2 Personen

  5. Wow, was für eine intensive Farbe auf dem Brot 🙂
    Das muss ich definitiv mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Löwenherz Vegan ❤

    Gefällt 1 Person

  6. Heidi Hell sagt:

    Sehr beeindruckend!! 😀 lg Heidi

    Gefällt 2 Personen

    1. cutiekulla sagt:

      Vielen lieben Dank, liebe Heidi!
      Liebe Grüße Daniela

      Gefällt mir

  7. Stefan Männlein - Ernährung ist Medizin sagt:

    Also ich bin ja Franke aber da ist mit scheinbar was entgangen. Kartoffelkäs habe ich noch nie gehört 😦

    Gefällt 1 Person

    1. cutiekulla sagt:

      Oh, da hast du wirklich was verpasst! Musst du unbedingt mal ausprobieren! Auch für Franken geeignet! 😉

      Gefällt 1 Person

  8. Charlotte sagt:

    Aah, will auch. So ein klasse Rezept!

    Gefällt 1 Person

    1. cutiekulla sagt:

      Danke dir, liebe Charlotte! Einfach mal versuchen, zur Not gehen natürlich auch „normale“ Kartoffeln! 😉
      LG Daniela

      Gefällt 1 Person

      1. Charlotte sagt:

        Ich habe noch eine lila Süßkartoffel daheim, vielleicht versuche ich es einfach mal damit! 😀
        Viele liebe Grüße auch an dich, Daniela

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s