[Grundrezept] Waffeln (vegan)


Waffeln! Ein Wort, aber viele verschiedene Geschmäcker, Formen und Varianten…

Zwei heiße Eisen, die aufeinander gepresst werden und ein Stück goldenes Glück auswerfen…

Wer hat sie nicht geliebt? Frische Waffeln direkt von Mama oder Oma? Am besten mal selbst die Kelle in die Hand genommen und das Waffeleisen gefüllt.. In mir kommen da viele tolle Kindheitserinnerungen auf. Wie sieht das bei euch aus?

Es gibt sie knusprig, fluffig, süß, herzhaft, herzförmig, rund, eckig, gefüllt oder mit Toppings nach Wahl…

Ich mochte früher gerne die fluffigen Eier-Waffeln aus dem Päckchen oder Omas Herzwaffeln.. Inzwischen mag ich belgische Waffeln am liebsten. Besonders gerne, wenn sie außen etwas kross sind, aber dabei innen noch schön saftig und fluffig sind.

Dafür habe ich heute auch ein Grundrezept für euch! Das heißt, ich gehe hier im Rezept nicht groß auf die verschieden Füllungen und Toppings ein, denn das könnt ihr frei nach euren Wünschen gestalten.

Egal ob es lieber Sahne, Beeren, Saucen, Streusel oder einfach nur Puderzucker sein soll, hier könnt ihr euch austoben und das Kind in euch wieder herauslassen…

Rezept drucken
[Grundrezept] Waffeln (vegan)
Ein einfacher, heller Grundteig, der nach Belieben angepasst werden kann. Dazu etwas frisches Obst, Sirup nach Wahl, lieber etwas Marmelade oder Schokolade?
Portionen
belgische Waffeln
Zutaten
Portionen
belgische Waffeln
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
  2. Separat alle feuchten Zutaten miteinander vermengen.
  3. Nun trockene mit feuchten Zutaten verrühren.
  4. Im vorgeheizten Waffeleisen ca. 5-6 Minuten goldbraun backen.
  5. Waffeln mit Toppings nach Wahl servieren.
Rezept Hinweise

Das Waffeleisen nicht unnötig früh öffnen, da Waffeln so gerne am Waffeleisen kleben bleiben.

Falls ihr weiche Waffeln wollt, die heißen Waffeln direkt aufeinanderstapeln. Sollen sie jedoch kross bleiben, nicht stapeln, sondern lieber auf einem Gitter zwischenlagern.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anne sagt:

    Hallo Daniela,
    Vielen Dank für dieses Rezept.
    Ich bin noch ganz neu im Waffel-Game und hatte bislang leider häufig das Problem, dass sich die Waffeln beim Öffnen des Eisens getrennt haben oder gar nicht aus dem Eisen kamen.
    Dass du jedoch weißt, wie man geile Waffeln macht, zeigst du regelmäßig auf Instagram. Daher hab ich mir dieses Mal zielgerichtet ein Rezept von dir herausgesucht und es hat direkt super funktioniert. Wichtig war – so glaube ich – auch dein Tipp, dass Eisen nicht vorzeitig zu öffnen.
    Vielen Dank als für dieses gute und gleichzeitig einfache Rezept. Jetzt traue ich mich wieder an Waffeln und werde sicher etwas herumexperimentieren ☺️
    Lg Anne

    1. cutiekulla sagt:

      Hey Anne,
      freut mich total, dass du jetzt wieder im Team „Waffel“ vertreten bist! Waffeln für Weltfrieden oder so! 😅
      Bin gespannt, welche Kreationen du so zaubern wirst! ☺
      Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.