[Rezept] Frühlingszwiebel-Cashewkäse-Muffins (vegan)

Reichts euch jetzt mit Süßkram? Also ich muss ja gestehen, ich liebe süßes Gebäck, aber so langsam hängt es mir auch zum Hals raus. Da kommt die Lust auf was besonders herzhaftes. Gerade etwas mit Zwiebeln oder Käse..

Deshalb habe ich hier ein paar herzhafte Muffins gebacken, mit einem Kern aus veganer Käsealternative, Frühlingszwiebeln und knackigen Nüssen.

Genau das habe ich jetzt gebraucht! Ein fluffiges Muffinbrötchen, Frühlingszwiebeln für extra Geschmack, mit einer cremigen, heißen Käsefüllung und noch knackig geröstete Nüsse oben drauf.

Wem fließt bei dem Anblick vom flüssigen „Nicht-„Käsekern jetzt bitte nicht das Wasser im Mund zusammen? Also mir tropft es gleich von den Mundwinkeln.

Einfach direkt aus der Hand, in den Mund, oh yes!

Natürlich kann sie auch als Fingerfood zum Grillen servieren, als Partymitbringsel, herzhaften Snack für Unterwegs, als kleine brotige Beilage zu Salat usw.

Warm mit extra flüssigen Lavaeffekt im Inneren oder dann doch lieber kalt, mit festem Kern? Beides unglaublich lecker!

Wenn es noch herzhafter sein soll, kann man natürlich noch kross gebratenen Räuchertofu in die Füllung geben oder eine vegane Speckalternative im Muffin platzieren. Oder direkt noch in übrig gebliebenen Schmelzkäshew tunken? Bombe!

[Rezept] Frühlingszwiebel-Cashewkäse-Muffins (vegan)

Portionen 12 Muffins

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Natron
  • 10 g Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kümmel gemahlen
  • Pfeffer
  • 50 g Frühlingszwiebel
  • 350 g Sojajoghurt
  • 1 TL Apfelessig
  • 50 g Olivenöl

Für die Füllung:

  • 120 g vegane Käsealternative siehe Anmerkungen
  • 50 g Cashews

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mehl mit Natron, Hefeflocken, Salz, Kümmel und Pfeffer vermengen.
  • Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Frühlingszwiebelringe, Sojajoghurt, Apfelessig und Olivenöl zur trockenen Teigmischung geben und alle Zutaten nur kurz miteinander vermengen, bis eine gleichmäßig feuchte Masse entsteht.
  • Nun etwa 1/3 der gefetteten Muffinbackform mit Teig füllen, 10g der veganen Käsealternative füllen und mit Teig bedecken. Gerne noch ein paar gehackten Cashewkerne darauf verteilen, ggf. leicht andrücken.
  • Die Muffins im unteren Drittel des Ofens ca. 25 - 30 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Notizen

Ein Rezept für eine vegane Schmelzkäse (Schmelzkäshew) gibt es bereits auf dem Blog. Alternativ könnt ihr andere vegane Käsealternativen verwenden, die sich zum Schmelzen eignen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.