[Rezept] Violetter Chinakohlsalat (vegan)

So, heute widme ich mich mal einer kleinen Beilagen oder Vorspeisenidee für Weihnachten.

Wie wäre es mit einem sehr leichten und super einfachen Salat mit einem winterlichen Chinakohl?

Bei meiner Oma gab es diesen Salat früher immer im Winter. Nur ein paar Zutaten, schnell zusammengerührt, aber sehr lecker.

Am besten schmeckt er, wenn er etwas durchgezogen hat, also kann man ihn perfekt ein oder zwei Stunden früher zubereiten und er wird dadurch noch leckerer!

Violetter Chinakohlsalat (vegan):

Salat19 (7)

Zutaten für 1 Schüssel:

  • 1 Kopf Chinakohl (ca. 300 – 350 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL vegane Alternative zu Sahne
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Salz
  • grober Pfeffer
  • n.B. Kräuter

Zubereitung:

Den Chinakohl in feine Streifen Schneiden, die Zwiebel schälen und Würfeln.

Nun Chinakohl und Zwiebeln mit allen anderen Zutaten vermengen und am besten mindestens 30 Minuten ziehen lassen, damit das Salz etwas Flüssigkeit aus dem Kohl zieht. Nach Bedarf noch mit Kräutern abschmecken.

Salat19 (5)

So einfach, oder? Aber wenn man violetten Chinakohl verwendet, sieht der Salat gleich noch etwas aufregender aus und lässt ihn etwas festlicher wirken! Aber das ist nur eine optische Sache, natürlich funktioniert der Salat auch mit jedem normalen Chinakohl und normalen Zwiebeln.

Ein paar Sprossen auf dem Salat wirken Wunder und lassen eure Gäste staunen. Dazu sind sie natürlich wahnsinnig lecker und gesund.

Salat19 (4)

Also vielleicht ist der Chinakohlsalat etwas für euch, falls ihr noch nach einer kleinen Vorspeise oder Beilage gesucht habt.

Ich esse diesen Salat gerne den ganzen Winter über. Chinakohl ist nicht nur wahnsinnig lecker, sondern dabei auch unglaublich gesund. Ihr spart Kalorien, nehmt aber viel Vitamin C, B-Vitamine und Folsäure auf.

Seid ihr eigentlich eher Freunde von Salaten oder Suppen als Vorspeise?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.