[Rezept] Laugencroissants mit Räuchertofu, Feige und Ahornsirup (vegan)

Feigen werden ja langsam schon wieder rar! Aber mit diesem Rezept möchte ich mich von der leckeren Frucht verabschieden.

Die wunderschöne, leckere und gesunde Feige kommt bei mir meist roh auf den Tisch oder aber zusammen mit süßen und herzhaften Komponenten, wie bei meinem Flammkuchen mit Feige, Walnuss, Ahornsirup und Bacon oder aber meinen Pancakes mit Bacon, Feigen, Frischkäse und Ahornsirup!

Für mich ist das die tollste Aromenkombination mit Feigen… Deshalb habe ich mich bei diesen Laugencroissants sehr stark daran orientiert.. Süß, salzig, leicht herb, säuerlich und das ALLES in einem Crossaint? Ja, noch viel mehr, auch noch fluffig, knusprig und saftig! Seht selbst..

Laugencroissants mit Räuchertofu, Feige und Ahornsirup (vegan):

Brotzeit15 (4)

Zutaten für 6 Croissants:

  • 1 Rolle Croissantteig
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • 2 Feigen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 20 g Walnüsse

Für die Lauge:

  • 1 l Wasser
  • 30 g Natron

Zubereitung:

Den Räuchertofu in feine Würfel schneiden und mit Öl und Salz anbraten und in der Zwischenzeit die Feigen würfeln. Sobald der Tofu kross ist, Feigenwürfel und Ahornsirup hinzugeben, gegebenenfalls mit etwas Salz abschmecken und vom Herd nehmen.

Die Walnüsse grob hacken.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Lauge aufsetzen. Hierfür das Wasser zum kochen bringen, Natron einrühren und die Temperatur drosseln, bis das Wasser noch siedet, aber nicht mehr sprudelnd kocht.

Den Croissantteig ausrollen und an der vorgesehenen Stelle in 6 Dreiecke unterteilen. Nun jedes Dreieck an der kurzen seite mit etwas Füllung belegen und zur Spitze hin aufrollen.

Die Croissants nacheinander mit einer Schaumkelle für 1 Minute in die Lauge setzen und ggf. nach der Hälfte der Zeit einmal wenden. (Aber Achtung mit der Lauge! Nicht in die Augen spritzen oder bei Kontakt mit der Haut, betroffene Stellen waschen. Lauge kann leicht ätzen!)

Wenn alle Cossaints in Lauge gebadet haben, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Die Croissants nun ca. 15 – 20 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Brotzeit15 (8)

Sehen diese Frühstückscroissants nicht unglaublich lecker aus? Durch den fertig gekauften Croissantteig sind sie auch wunderbar einfach und zubereitet.

Perfekt für ein Frühstück am Wochenende oder vielleicht auch eine Idee für das nächste Brunch-Buffett? Man kann sie gerne schon eine Weile zuvor backen und nach belieben nochmal aufbacken und erhitzen, aber natürich auch kalt genießen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s