Angezeigt: 1 - 7 von 7 ERGEBNISSEN

[Rezept] Spargel-Erdbeer-Salat (vegan)

Der Frühling ist eine wunderbare Jahreszeit, wenn es ums Essen geht, oder? Erst kommt so langsam der Bärlauch, irgendwann dann frischer Spargel, fruchtige Erdbeeren, säuerlicher Rhabarber oder auch Holunder. Nach und nach kommen wieder die Leckereien auf den Speiseplan, die man sehr lange vermisst hat.

Man bekommt Lust auf frühlingsfrische Salate. So auch auf diesen frischen Frühsommersalat.

Spargel-Erdbeer-Salat (vegan):

Salat14 (6)

Zutaten für ca. 2 Portionen:

  • 100 g Feldsalat, Rucola (o.Ä. Blattsalate)
  • 500 g grüner Spargel
  • 400 g Erdbeeren
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3 EL heller Balsamicoessig
  • ca. 3 EL vom Spargelkochwasser
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • n.B. Balsamicocreme und Olivenöl

Zubereitung:

Den Salat gegebenenfalls waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Enden vom grünen Spargel abbrechen und eventuell etwas schälen. Nun in ca. 1 cm dicke, schräge Scheiben schneiden und in etwas gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten bissfest garen und abschrecken. Etwas Spargelkochwasser für das Dressing aufbewaren.

Die Erdbeeren putzen, vom Strunk befreien und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

Spargel, Erdbeeren und Zwiebelringe zum Feldsalat geben.

Aus Essig, etwas Spargelkochwasser, Zucker ein Dressing anrühren und mit Salz und groben Pfeffer abschmecken.

Dressing auf den Salat geben und vermengen.

Gerne kann man den Salat noch mit etwas dunkler Balsamicocreme und/oder Olivenöl verfeinern.

Salat14 (7)

Na, kennt ihr die Kombination von Erdbeeren und Spargel bereits oder ist es für euch eine komplett neue Erfahrung? Ich finde die Aromen vom leicht herben Spargel, den fruchtigen Erdbeeren, der würzigen Zwiebel auf einem frischen Salatbett einfach wahnsinnig lecker und bekomme kaum genug davon..

Salat14 (5)

Man kann diesen Salat wunderbar als kleine Vorspeise, mit etwas leckerem Ciabatta als Hauptspeise oder auch als Beilage servieren.

Salat14 (2)

Der Salat lässt sich in Windeseile zubereiten und genießen. Gerade an heißen Frühsommertagen ist dieser Salat einfach erfrischend. Er ist besonders kalorienarm, schmeckt aber nicht nach „Diät-Kost“.

Lasst mich gerne wissen, wie euch der Salat geschmeckt hat!

[Rezept:] Erdbeer-Minz-Cupcakes

So langsam gehen wir auf das Ende der Erdbeerzeit zu, die Zeit vergeht einfach viel zu schnell! Also schnell nochmal leckere, regionale Erdbeeren kaufen oder selbst pflücken, die auch nach Erdbeer schmecken…

Vielleicht sind ja auch ein paar für dieses Rezept übrig!

Erdbeer-Minz-Cupcakes:

Cupcakes09b

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 175 g Erdbeeren
  • 1 EL gehackte Minze
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 75 g Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für das Erdbeer-Minz-Frosting:

  • 2 TL Erdbeerpulver
  • 2 Tropfen Minzöl
  • 100 g Butter
  • 325 g Puderzucker
  • 135 g Frischkäse

Zubereitung:

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und die Minze fein hacken.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und mit den Eiern verrühren. Nun Minze, Milch, Mehl und Backpulver hinzugeben und nur so lange verrühren, bis eine gleichmäßig feuchte Masse entsteht.

Den Teig in die mit Förmchen ausgelegten Muffinbackbleche füllen, die Erdbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.

Nun die Cupcakes 20 – 25 min auf mittlerer Schiene backen.

Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Für Erdbeer-Minz-Frosting die Butter mit dem Puderzucker ordentlich verquirlen, bis die Masse rein weiß wird, wenn das Frosting zu klumpig ist, maximal 1 TL vom Frischkäse hinzugeben und weiterquirlen, bis eine glatte Masse entsteht. Nun das Erdbeerpulver und Minzöl ordentlich unterrühren, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Den Frischkäse nur kurz cremig rühren und dann unterrühren. Dabei nicht den Quirl verwenden, da das Frosting sonst flüssig wird und nicht mehr spritzfähig ist.

Das Frosting gerne noch ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer Kugel- oder Sterntülle auftragen.

Cupcakes09c

Am besten lassen sich die Cupcakes mit ein paar Minzblättern und Erdbeerscheiben oder – stücken verzieren. Ihr habt keine Frischen Erdbeeren übrig? Dann nehmt etwas Erdbeerpulver und pudert die Cupcakes damit ein.

Cupcakes09a

Was sagt ihr zur Aromenzusammenspiel von Erdbeer und Minze? Lecker oder eher gewöhnungsbedürftig?

Ich mag frische Kräuter gepaart mit Obst, eine richtige Erfrischung an warmen Tagen!

Mein Faible für Obst-Kräuter-Kombis seht ihr auch an meiner erfrischenden Erdbeer-Basilikum-Limo!

Ihr mögt lieber klassische Erdbeer-Arrangements? Wie wäre es dann mit meinen Erdbeer-Vanille-Cupcakes?

[Rezept:] Erdbeer-Vanille-Cupcakes

Ich bin ja ein absoluter Cupcake-Fan und könnte am liebsten jede Woche Cupcakes backen.. Tja, wie soll ich sagen, aber manchmal mache ich genau das und ich hoffe, ihr müsst nicht zu sehr darunter leiden, wenn es hier in nächster Zeit recht süß wird!

Wir gehen sehr steil auf das Ende der Erdbeerzeit zu, das muss ich direkt noch auskosten und deshalb zeige ich euch meine….

Erdbeer-Vanille-Cupcakes:

Cupcakes05b

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für das Erdbeer-Frosting:

  • 35 g Erdbeeren
  • 50 g  zimmerwarme Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 65 g Frischkäse

Zutaten für das Vanille-Frosting:

  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 65 g Frischkäse

Zubereitung:

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann mit dem Vanilleextrakt und den Eiern verrühren. Nun Milch, Mehl und Backpulver hinzugeben und nur so lange verrühren, bis eine gleichmäßig feuchte Masse entsteht.

Den Teig in die mit Förmchen ausgelegten Muffinbackbleche füllen, die Erdbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.

Nun die Cupcakes 20 – 25 min auf mittlerer Schiene backen.

Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Frostings zubereiten. Für das Erdbeerfrosting die Erdbeeren pürrieren und die Fruchtmasse durch ein Sieb passieren, um Kerne und Fruchtstücke im Frosting zu vermeiden. Die Butter mit dem Puderzucker ordentlich verquirlen, bis die Masse rein weiß wird. Nun die Erdbeermasse ordentlich unterrühren, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Den Frischkäse nur kurz cremig rühren und dann unterrühren. Dabei nicht den Quirl verwenden, da das Frosting sonst flüssig wird und nicht mehr spritzfähig ist.

Beim Vanillefrosting ebenfalls Butter und Puderzucker verquirlen, Vanilleextrakt unterrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Falls die Masse noch zu fest ist, maximal 1 TL Frischkäse hinzugeben und weiterquirlen, bis eine glatte Masse ensteht. Den restlichen Frischkäse wieder nur kurz unterrühren, damit das Frosting nicht zusammenfällt.

Das Frosting gerne noch ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer Sterntülle auftragen.

Cupcakes05c

Ich habe hier die 2-farbige Frostingvariante gewählt, die sich besonders eignet, wenn ihr 2 verschiedene Frostings auf einen Cupcake auftragen wollt. Hierzu einfach den Spritzbeutel mit einem Teigschaber halbseitig mit Erdbeer- und halbseitig mit Vanillefrosting füllen und in Kreisbewegungen aufspritzen. Ihr könnte natürlich auch gerne die doppelte Menge eines Frostings machen und auf allen Cupcakes verteilen oder 6 Cupcakes mit Vanille- und die andern 6 Cupcakes mit dem Erdbeerfrosting verschönern.

Zum Verzieren eignen sich besonder gut Erdbeerscheiben, Zitronenmelissenblätter, Zuckerstreusel, Erdbeerpulver oder weiße Schokoladenraspel, aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

[Rezept:] Erdbeer-Basilikum-Limo

In den letzten Tagen und Wochen habe ich euch mit Spargelrezepten nur so zugebombt. Aber wir befinden uns nicht nur in der Spargelsaison, sondern auch mitten in der Erdbeersaison!

Die leuchtend roten Erdbeeren schmecken nicht nur süß und lecker, sie sind zugleich auch wahre Vitaminbomben.

Sie schmecken in jeder erdenklichen Form: Direkt frisch vom Feld, als Zutat in einem lecker Törtchen, aber auch im Salat.

Die Sonne scheint wie verrückt, da darf eine erfrischend kühle und spritzige Erdbeerlimonade nicht fehlen!

Aber nicht dieses künstliche Zeug aus dem Supermarkt, das einem den Mund zusammenklebt. Lieber frische, selbstgemachte Limo mit leckeren Früchten und Kräutern.

Erdbeer-Basilikum-Limo:

Drink03a

Zuten für 2 Gläser:

  • 200 g Erdbeeren
  • 25 – 30 Blatt Basilikum
  • 1/2 Zitrone
  • 10 g Zucker
  • 500 ml Wasser (spritzig)
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Vier schöne Erdbeeren für die Deko aussortieren und die restlichen Erdbeeren vom Grün befreien und in einen Mixer geben.

Etwa 20 Blatt Basilikum hinzugeben (den Rest für später aufheben), den Saft einer viertel Zitrone hineinpressen und den Zucker einrieseln lassen.

Nun etwa 100 ml vom kühlen, spritzigen Wasser hinzugeben und pürrieren bzw. fein mixen. Das Fruchtmark durch ein Sieb passieren, um störende Kerne und Fruchtreste zu entfernen.

Das Erdbeermark in 2 Gläser füllen, die restlichen Erdbeeren und Basilikumblätter hinzugeben. Das übrige Zitronenviertel in Scheiben schneiden und ebenfalls hinzugeben.

Zuletzt mit dem restlichen Wasser auffüllen und mit Eiswürfeln servieren.

Fertig ist die erfrischende Limonade!

Drink03b

Ich mag die Kombination von Erdbeeren und Basilikum sehr gerne und welche ist eure liebste Frucht-Kräuter-Kombi?

Welche Getränke dürfen bei euch im Sommer nicht fehlen?