Angezeigt: 21 - 24 von 24 ERGEBNISSEN

[Rezept:] Schoko-Johannisbeer-Cupcakes

Na, habt ihr nach meinem Johannisbeertörtchen-Rezept noch Johannisbeeren am Strauch?

Wie wäre es dann mit leckeren Cupcakes? Ich habe euch ja bereits gewarnt, dass es in nächster Zeit des Öfteren Cupcakerezepte geben wird!

Findet ihr die Geschmackskombination von herber Schokolade, säuerlichen Johannisbeeren und einem süßen Frischkäsehäubchen auch verlockend? Dann versucht doch mal …

Schoko-Johannisbeer-Cupcakes:

Cupcakes07c

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 150 g Johannisbeeren
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 25 g Kakao
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für das Johannisbeer-Frosting:

  • 50 g Johannisbeeren
  • 75 g  zimmerwarme Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse

Zubereitung:

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Die Johannisbeeren verlesen und von den Stängeln befreien.

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig schlagen, dann mit den Eiern verrühren. Nun Milch, Mehl, Kakao und Backpulver hinzugeben und nur so lange verrühren, bis eine gleichmäßig feuchte Masse entsteht.

Den Teig in die mit Förmchen ausgelegten Muffinbackbleche füllen, die Johannisbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.

Nun die Cupcakes 20 – 25 min auf mittlerer Schiene backen.

Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Für das Johannisbeerfrosting die Johannisbeeren pürrieren und die Fruchtmasse durch ein Sieb passieren, um Kerne und Fruchtstücke im Frosting zu vermeiden. Die Butter mit dem Puderzucker ordentlich verquirlen, bis die Masse rein weiß wird. Nun die Johannisbeermasse unterrühren, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Den Frischkäse nur kurz cremig rühren und dann unterrühren. Dabei nicht den Quirl verwenden, da das Frosting sonst flüssig wird und nicht mehr spritzfähig ist.

Das Frosting gerne noch ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer Tülle nach Wahl auftragen.

Cupcakes07a

Ich habe hier eine russische Kugel- bzw. Balltülle verwendet. Mit dieser wird das Frosting nicht wie gewohnt in kreisenden Bewegungen aufgetragen. Hier setzt man die Tülle mittig auf den Cupcake und dreht den Spritzbeutel in gleichmäßigen Bewegungen wechselnd nach links und rechts, während man den Spritzbeutel langsam anhebt.

Die gerüschte Optik kommt hier besonders gut zur Geltung, wenn ihr im leeren Spritzbeutel etwas rote Lebensmittelfarbe verstreicht und erst dann das Frosting einfüllt, dadurch entstehen die tief roten Konturen im sonst nur dezent rötlichen Frosting.

Zum verzieren eignen sich hier besonders frische Johannisbeerrispen oder dunkle Schokoraspeln.

Cupcakes07d

Lasst mich gerne wissen, wie euch die Cupcakes gelungen sind und wie sie euch schmecken!

[Rezept:] Erdbeer-Vanille-Cupcakes

Ich bin ja ein absoluter Cupcake-Fan und könnte am liebsten jede Woche Cupcakes backen.. Tja, wie soll ich sagen, aber manchmal mache ich genau das und ich hoffe, ihr müsst nicht zu sehr darunter leiden, wenn es hier in nächster Zeit recht süß wird!

Wir gehen sehr steil auf das Ende der Erdbeerzeit zu, das muss ich direkt noch auskosten und deshalb zeige ich euch meine….

Erdbeer-Vanille-Cupcakes:

Cupcakes05b

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zutaten für das Erdbeer-Frosting:

  • 35 g Erdbeeren
  • 50 g  zimmerwarme Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 65 g Frischkäse

Zutaten für das Vanille-Frosting:

  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 65 g Frischkäse

Zubereitung:

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann mit dem Vanilleextrakt und den Eiern verrühren. Nun Milch, Mehl und Backpulver hinzugeben und nur so lange verrühren, bis eine gleichmäßig feuchte Masse entsteht.

Den Teig in die mit Förmchen ausgelegten Muffinbackbleche füllen, die Erdbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.

Nun die Cupcakes 20 – 25 min auf mittlerer Schiene backen.

Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Frostings zubereiten. Für das Erdbeerfrosting die Erdbeeren pürrieren und die Fruchtmasse durch ein Sieb passieren, um Kerne und Fruchtstücke im Frosting zu vermeiden. Die Butter mit dem Puderzucker ordentlich verquirlen, bis die Masse rein weiß wird. Nun die Erdbeermasse ordentlich unterrühren, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Den Frischkäse nur kurz cremig rühren und dann unterrühren. Dabei nicht den Quirl verwenden, da das Frosting sonst flüssig wird und nicht mehr spritzfähig ist.

Beim Vanillefrosting ebenfalls Butter und Puderzucker verquirlen, Vanilleextrakt unterrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Falls die Masse noch zu fest ist, maximal 1 TL Frischkäse hinzugeben und weiterquirlen, bis eine glatte Masse ensteht. Den restlichen Frischkäse wieder nur kurz unterrühren, damit das Frosting nicht zusammenfällt.

Das Frosting gerne noch ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer Sterntülle auftragen.

Cupcakes05c

Ich habe hier die 2-farbige Frostingvariante gewählt, die sich besonders eignet, wenn ihr 2 verschiedene Frostings auf einen Cupcake auftragen wollt. Hierzu einfach den Spritzbeutel mit einem Teigschaber halbseitig mit Erdbeer- und halbseitig mit Vanillefrosting füllen und in Kreisbewegungen aufspritzen. Ihr könnte natürlich auch gerne die doppelte Menge eines Frostings machen und auf allen Cupcakes verteilen oder 6 Cupcakes mit Vanille- und die andern 6 Cupcakes mit dem Erdbeerfrosting verschönern.

Zum Verzieren eignen sich besonder gut Erdbeerscheiben, Zitronenmelissenblätter, Zuckerstreusel, Erdbeerpulver oder weiße Schokoladenraspel, aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

[Rezept] Bratapfel-Spekulatius-Cupcakes mit Marzipankern

Wir sind nun schon lange in der Adventszeit angkommen! Natürlich bin ich da sofort ganz vorne mit dabei, wenn die „Weihnachtsbäckerei“ ruft.

Neben dem ganz normalen Plätzchenwahnsinn müssen natürlich auch zwischendurch ein paar Cupcakes sein!

Zur Weihnachts- bzw. Winterzeit gehören einfach Bratäpfel, Spekulatius und Marzipan… Was bleibt mir da anderes übrig?

Bratapfel-Spekulatius-Cupcakes mit Marzipankern:

cupcakes04

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 2 Äpfel
  • 6 Spekulatiuskekse
  • 100 g Marzipan
  • 120 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Zutaten für Frosting und Deko:

  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Puderzucker
  • Zuckerdekor
  • Spekulatiuskekse

Zubereitung:

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Muffinbackbleche mit 12 Papierförmchen auslegen.

Die Äpfel vom Kernhaus befreien, (nach Wunsch auch schälen,) in etwa 5 mm große Würfel schneiden. Die Spekulatiuskekse grob zerkleinern. Das Marzipan in 12 gleiche Stücke teilen und zu Kugeln rollen.

Zucker und Butter schaumig rühren, die Eier unterrühren. Mehl, Zimt und Backpulver unterrühren. Die Kekse und Apfelwürfel unter die Masse heben und den Teig gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen. In jedes Förmchen eine Marzipankugel geben und andrücken.

Die Cupcakes 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit aus Butter, Frischkäse, Zimt und Puderzucker ein Frosting rühren. Das Frosting mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer großen Sterntülle auf die vollständig gekühlten Cupcakes spritzen.

Die Cupcakes nun nur noch mit Spekulatiusstücken, -krümeln und Zuckerdekor verzieren.

Fertig!

cupcakes06Mit diesen Cupcakes seid ihr der Renner auf jeder Weihnachtsfeier oder habt ein schönes Mitbringsel an Heiligabend oder anderen Anlässen im Winter. Manchmal möchte man auch einfach nur seine Arbeitskollegen verwöhnen, das gelingt mit diesem Rezept bestimmt!

[Rezept] Erdnussbutter-Cupcakes

Ich liebe Cupcakes. Sie sind so wunderbar vielfältig! Sowohl in Geschmack, als auch im visuellen Sinne, einfach perfekt für jeden „Foodograf“!
Natürlich möchte ich mein absolutes Lieblingsrezept vorstellen. Vielleicht ist ja unter euch auch das ein oder andere Erdnussbutter-Schleckermäulchen, dann solltet ihr euch diese Cupcakes auf keinen Fall entgehen lassen.

Erdnussbutter-Cupcakes:

 

Cupcakes01

Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 45 g weiche Butter
  • 90 g Erdnussbutter
  • 190 g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 3 Tropfen Vanillearoma
  • 190 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 45 g Schokoladentropfen

Zutaten für Frosting und Deko:

  • 45 g weiche (nicht flüssige) Butter
  • 25 g Erdnussbutter
  • 75 g Frischkäse
  • 190 g Puderzucker
  • Schokoladentropfen
  • Salzige, kandierte Nüsse  (oder einfach nur Erdnüsse)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen und Muffinbackbleche mit 12 Papierförmchen auslegen.

Butter, Erdnussbutter, Rohrzucker, Eier, Milch und Vanillearoma gründlich verrühren. Danach Mehl und Backpulver kurz unterrühren und die Schokotropfen unterheben.

Den Teig auf die Papierförmchen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

Die goldbraunen Cupcakes auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit Butter, Erdnussbutter, Frischkäse und Puderzucker für das Frosting miteinander verrühren. Die ausgekühlten Cupcakes grob mit dem Frosting bestreichen und mit Schokoladentropfen und gehackten Nüssen bestreuen, eventuell leicht andrücken.

Fertig sind die leckeren Erdnussbutter-Cupcakes!

Na, wer von euch wird sie nachbacken? Sind da Erdnussbutterfans unter euch?