[Rezept] Zuckerfreie Haferflocken-Pancakes (vegan)

Sonntag! Also Zeit für Pfannkuchen oder noch besser gesagt: Pancakes! Heute in einer besonders gesunden Variante..

Es gibt Pancakes auf Basis von Haferflockenmehl und komplett ohne zugesetzten Zucker, aber definitiv mit vollem Genuss.

Diese Pancakes vereinen viele tolle Eigenschaften und Lebensmittelgruppen.

Die Haferflocken sind im Gegensatz zu Weizenmehl glutenfrei, bringen viele Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Für Getreide enthalten Haferflocken verhältnismäßig viel Protein.

Leinsamen verwenden wir viel zu selten in unserer täglichen Ernährung, mit ihrem hohen Omega-3-Gehalt können sie locker mit Chiasamen und anderen Superfoods mithalten und muss dabei nicht um die halbe Welt transportiert werden.

Die kaliumreichen Bananen sind zwar nicht regional, aber dafür ein sehr gesundes und natürliches Süßungsmittel. Genauso wie Haferflocken und Leinsamen haben sie eine große Menge an Ballaststoffen und sind somit perfekt für die Verdauung.

Mit diesen Pancakes tut ihr also gutes für euch und auch für euren Verdauungstrakt.

Aber genug über Verdauung geschwafelt…

Diese Pancakes sind einfach nur lecker! Für mich gab es einfach noch etwas Fruchtjoghurt und etwas frisches Obst dazu. Natürlich passt auch jede Sorte Nussmus, Schokolade, Sahne, Eis oder Sirup. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Sie sind wahnsinnig schnell zusammengerührt und man braucht keine teuren, schwer zu bekommenden Zutaten. Man hat alles dafür im Küchenschrank und kann sofort loslegen.

Rezept drucken
[Rezept] Zuckerfreie Haferflocken-Pancakes (vegan)
Gesunde Pancakes aus vollem Korn und ohne Zucker!
Portionen
Turm (a 7 Stück)
Zutaten
Portionen
Turm (a 7 Stück)
Zutaten
Anleitungen
  1. Für die Pancakes die Haferflocken mit den Leinsamen im Mixer zu feinem Mehl mixen. Und zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel geben.
  2. Nun die Banane im Mixer pürieren, dann zusammen mit dem Pflanzendrink und dem spritzigen Wasser vermengen.
  3. Die Pfanne heiß werden lassen, etwa mittlere Temperatur. Wenn die Pfanne heiß ist, alle Zutaten kurz mit einem Schneebesen miteinander vermengen. Dabei darauf achten, nicht zu lange zu rühren oder gar mit einem Quirl die Luftblasen aus dem Teig schlagen. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten feucht sind.
  4. Direkt den Teig in die Pfanne geben, ob ihr dazu Öl braucht, hängt etwas von der Beschichtung eurer Pfanne ab. Etwa 2 EL Teig pro Pancake und erst wenden, wenn im Pancake Blasen aufsteigen.
  5. Einen Pancake-Turm aufrichten und mit Toppings nach Wahl servieren.
Rezept Hinweise

Zu den Pancakes passen wunderbar Fruchtsaucen, Joghurt, Schokolade, frische Beeren, Nüsse oder auch Nussmus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.