[Rezept] Tomaten-Creme (vegan)

So warm draußen, da bleibt die Küche meistens kalt. Aber es gibt nicht immer nur Salat, es muss auch etwas mit Substanz her. Perfekt ist da natürlich einfach mal „Brotzeit“ bzw. Abendbrot. Brot gibt es frisch vom Bäcker, viele andere Zutaten stehen bereits fertig im Kühlschrank und dann gibt es noch die ein oder andere selbstgemachte Komponente, wie z.B. einem leckeren Aufstrich!

Ich habe früher so gerne Tomaten-Feta-Aufstrich oder auch Paprika-Feta-Aufstrich gegessen. Ihr wisst schon, wie man es beim türkischen oder griechischen Supermarkt oftmals bekommt. Aber Feta in veganer Variante ist immer noch etwas problematisch… Aber ein Aufstrich – kein Thema!

Denn hier kommt es vorallem auf die Würze an! Und was soll ich sagen, mit getrockneten Tomaten wird einfach alles lecker oder? Dieser leckere Aufstrich ist auf Basis von Tofu, also eine richtige Protein-Bombe! Nur eines ist wichtig, der richtige Tofu muss es sein. Die Tofusorten aus den Discountern sind meist zu krümelig, da lohnt es sich, im Asialaden Ausschau zu halten, den die Konsistenz ist entscheidend.

Hat man weiche Tofusorten, bekommt man einen dünnen Dip bzw. eine Sauce, perfekt für Grillgemüse, Chips, Gemüsesticks usw.

Verwendet man allerdings feste Sorten, bekommt man eine schöne Creme bzw. Aufstrich. Also super fürs Brot, mit ein Olivenscheiben ein Gedicht. Natürlich kann man die Creme auch ganz wunderbar zum Befüllen von Antipasti verwenden! Wie wäre es mit gegrillten Paprika oder Champignons mit dieser Tomaten-Creme? Oder einfach nur kleine Kirschtomaten aufschneiden, vom Kernhaus befreien und die Creme mit einem Spritzbeutel hinein füllen.. Ich würde sagen, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.. Euch auch?

Zu krümelig und fest darf er allerdings nicht sein, da es sonst das Mundgefühl stört und nicht cremig wird.

Rezept drucken
[Rezept] Tomaten-Creme (vegan)
Für alle, die Tomaten-Feta-Aufstrich vermissen...
Portionen
Schüssel
Zutaten
Portionen
Schüssel
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Tofu zerkrümeln oder mit einer Gabel zerdrücken und mit der veganen Alternative für Creme Fraiche vermengen.
  2. Die Tomaten fein pürieren, Knoblauch pressen, Rosmarin hacken und zum Tofu geben.
  3. Vermengen, mit Gewürzen abschmecken und nach Belieben noch etwas vom Tomatenöl hinzugeben. Für eine feine Variante, den Aufstrich pürieren.
Rezept Hinweise

Nach Wunsch den Aufstrich etwas gröber oder auch feiner zubereiten. Wichtig ist die Tofuqualität, denn zu harter Tofu hinterlässt unangenehme Krümel und zu weicher Tofu macht aus dem Aufstrich einen Dip. Am besten eignen sich Tofusorten aus dem Asia-Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.