[Rezept] Pasta mit gerösteter Kürbis-Creme-Sauce und karamellisierten Kürbiskernen (vegan)

Na, wo sind die Kürbisfreunde da draußen? Ich liebe Kürbis in allen Varianten! Sieht man vielleicht an meinen etlichen Kürbis-Rezepten, oder?

Egal ob süß oder salzig, knackig oder weich, würzig oder mild, einfach oder aufwendig – Kürbis geht einfach immer!

Heute soll es was alltägliches, also was ganz einfaches werden. Kein langes gekoche oder üppige Zutatenlisten… Einfach eine Mahlzeit für jeden Tag!

Warum nicht mal eine cremige Sauce aus Kürbis? Am liebsten mit Röstaromen und möglichst einfach soll es ein.

Also einfach das Gemüse in den Ofen, pürieren und fertig! Nudeln kochen sich ja wohl fast von alleine…

Natürlich kann man mit ein paar kleinen Handkniffen das Gericht noch aufwerten. Eine cremige Kürbissauce, ein paar geröstete Kürbiswürfel oder -scheiben oben drauf und als Sahnehäubchen gibt es noch karamellisierte, würzige Kürbiskerene! Ein Dreierlei vom Kürbis…

So bekommt man noch etwas mehr Textur und Raffinesse auf den Teller, ohne dabei aber viel Aufwand zu betreiben.

Rezept drucken
[Rezept] Pasta mit gerösteter Kürbis-Creme-Sauce und karamellisierten Kürbiskernen (vegan)
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Nudeln mit Sauce:
Für die gerösteten Kerne:
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Nudeln mit Sauce:
Für die gerösteten Kerne:
Anleitungen
  1. Den Kürbis würfeln, auf ein Backblech geben, mit Wasser oder Öl benetzen und mit Räucherpaprika, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen, achteln und mit aufs Blech geben. Bei 200°C Umluft ca. 20 - 25 Minuten backen, bis der Kürbis goldbraun geröstet ist.
  2. Parallel die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.
  3. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne vorbereiten. Hierfür die Kerne bei mittlerer Temperatur in der Pfanne anrösten, bis sie sich stellenweise leicht golden verfärben, dann kurz mit Gewürzen und Ahornsirup karamellisieren und auf einem Stückchen Backpapier abkühlen lassen. (In der Pfanne können sie durch Restwärme sonst sehr schnell verbrennen.)
  4. Nun nach Belieben etwas vom Kürbis für später beiseite legen. Den restlichen Kürbis mit den Zwiebeln und Wasser (am besten etwas gesalzenes Nudelwasser) in einem Mixer pürieren, bis eine feine Sauce entsteht. Mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Die Nudeln mit Sauce, Kürbiswürfeln und karamellisierten Kürbiskernen servieren.
Rezept Hinweise

Wer die Nudeln etwas käsiger möchte, kann direkt etwas mehr Hefeflocken verarbeiten oder aber mein Pasta-Topping zum Pastagericht servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.