[Rezept] Marmorierter Schoko-Erdnussbutter-Kuchen (vegan)

Ich habe euch ja in letzter Zeit wieder mit zwei bestimmten Gebäcken zugespamt.. Einerseits Hefeschnecken in jeder Form (und ja, da kommen noch einige Varianten) und Rührkuchen-Klassiker..

Heute kommt wieder ein Rührkuchen, allerdings nicht ganz so klassisch, eher klassisch für mich.. Denn es hat wieder mit Erdnussbutter und Schokolade zu tun, also ein Cutiekulla-Klassiker!

Was sich hier so in einer Art Marmorkuchen tarnt, ist ein super mampfiger Rührkuchen aus wechselnden Schokoteigschichten und Erdnussbutterteigschichten.

Als Topping kommt hier weiße Nougat Crisp mit Erdnussbutter zum Einsatz, also nicht zu verwechseln mit weißer Schokolade, mit der kann man mich jagen, sondern helles Nougat mit kleinen crunchy Karamellstücken! Aber fühlt euch frei, es funktioniert natürlich auch jede andere Schokolade…

Und dann noch fatal leckere Erdnüssen im Zartbittermantel, aber natürlich gehen auch einfach gehackte Erdnüsse und Zartbitterschokolade…

Also wieder so ziemlich alles gute in einem Kuchen vereint süß, salzig und leicht herb kommt er daher, dazu der mampfige Kuchen, das cremige Nougat und der Crunch oben drauf.. Oh yes, Essen für alle Sinne, so wie ich es mag..

Ach, wenn sich beim Schreiben schon der Sabber im Mund sammelt, grausames Leben eines Foodbloggers…

Kann mir hier eigentlich jemand sagen, warum es in Deutschland noch keine Hersteller für leckere Erdnussbutter-Zartbitter-Schokolade gibt? Das wäre es doch.. Wer ist noch dafür? Also an also Schokoladenhersteller da draußen, bitte bringt das raus! Denn bis jetzt gibt es höchstens kleine (aber feine) Pralinenmanufakturen oder vielleicht irgendwelche Rohkostgeschichten, aber ich meine hier einfach ne Tafel Schokolade mit Erdnussbutter und Schokolade! Falls das hier eine Firma liest, ich stelle mit zu Verfügung und teste die Schokolade gern…

Ja, ich weiß, ihr fastet gerade alle und konsumiert weniger oder keinen Zucker, aber keine Sorge, der Kuchen schmeckt jeden Tag im Jahr. Also Rezept speichern oder drucken und drauf freuen, denn – wie heißt es – Vorfreude ist die schönste Freude.

Rezept drucken
[Rezept] Marmorierter Schoko-Erdnussbutter-Kuchen (vegan)
1 Kuchen entspricht einer Kastenform von 25x10cm an den oberen Kanten...
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Kuchen:
Für die Deko:
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Kuchen:
Für die Deko:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Zucker und Natron vermengen.
  3. Nun die feuchten Zutaten zur Trockenmischung geben und nur so lange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Achtung, Teig nicht zu lange rühren, damit der Kuchen fluffig wird.
  4. Die Teigmenge halbieren und eine Hälfte mit dem Kakao vermengen, die andere Hälfte mit Erdnussbutter und Salz vermengen.
  5. Nun schichtweise Schokoteig und Erdnussteig in die Form füllen. Mit einem Löffel grob durch den Teig fahren, um ein Marmormuster zu erhalten.
  6. Den Kastenkuchen auf unterster Schiene etwa 65 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen!) Anschließend etwa 30 - 60 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  7. Nach Belieben die weiße Nougatschokolade mit Erdnussbutter schmelzen, gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit Schostücken, Erdnüssen oder Schokoerdnüssen verzieren.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Tanja sagt:

    Der sieht ja super lecker aus 😍 könnte man den auch mit Hafermehl machen ?

    1. cutiekulla sagt:

      Auch, da bin ich überfragt, also mit Dinkelvollkornmehl funktionieren die Rührkuchen ganz gut, aber mit Hafer habe ich in dem Zusammenhang noch keine Erfahrung gemacht.

  2. Marta sagt:

    Kann ich den Apfelessig durch etwas ersetzen? Wozu ist der gut?
    LG, Marta

    1. cutiekulla sagt:

      Hallo Marta, den kannst du ohne Probleme gegen andere Säure austauschen. Milder Essig oder Zitronensaft sollte auch gehen. Man braucht die Säure für die Reaktion des Natrons, also als Triebkraft. Damit der Kuchen locker wird und gut aufgeht.
      Liebe Grüße Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.