[Rezept] Mangotörtchen ohne Backen (vegan)

Endlich habe ich es mal geschafft und mein beliebtes Mangotörtchen veganisiert! Es war eines meiner frühen – noch vegetarischen – Rezepte und war sehr gefragt. Aber nun gibt es die optimierte Fassung, ganz ohne tierische Produkte und ersetzt das alte Rezept…

Was soll ich sagen – die Sonne scheint, da kann ein erfrischender Mango-Cheesecake nicht schaden.

Sieht die Creme nicht locker und luftig aus? Ein wahrer Traum, wie das kühle Küchlein auf der Zunge zergeht.

Die fruchtige Mango passt einfach wunderbar zur cremigen Quarkmasse und dem crunchy Keksboden. Man kann sie entweder in Form einer gleichmäßigen Geleeschicht auf dem Törtchen verteilen, in Würfeln unter die Masse geben oder ein paar frische Mangoscheiben auf der Creme drapieren.

Die kleine Sommertorte ist nicht nur sehr schnell zubereitet, sondern schmeckt auch noch wahnsinnig lecker. Und wie es an so warmen Tagen ist, möchte man nicht zusätzlich den Backofen anwerfen. Also perfekt, diese kleinen No-Bake-Cakes oder ganz altmodisch: „Kühlschranktorten“.

Euch ist eine 18cm Springform zu klein? Dann einfach das Rezept verdoppeln und ihr bekommt eine große Springform damit voll und habt etwas für den großen Hunger!

Rezept drucken
[Rezept] Mangotörtchen ohne Backen (vegan)
Für ein Törtchen mit 18cm Durchmesser. (Für eine ausgewachsene Torte, von etwa 26cm Durhmesser, die Zutaten einfach verdoppeln.)
Portionen
Törtchen
Zutaten
Für den Boden:
Für die Füllung:
Für den Guss:
Portionen
Törtchen
Zutaten
Für den Boden:
Für die Füllung:
Für den Guss:
Anleitungen
  1. Die Kekse in einem Multizerkleinerer hacken. (Falls kein Multizerkleinerer vorhanden ist, einfach Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.) Die Margarine schmelzen und direkt unter die Kekskrümel rühren. Die Keksmasse in eine Springform drücken, bis ein gleichmäßiger Boden entsteht und zwischenzeitlich in den Kühlschrank stellen.
  2. Die vegane Sahne mit Sahnesteif aufschlagen.
  3. Den veganen Quark mit Zucker und Vanillinzucker verquirlen.
  4. Die geschälte und entkernte Mango für die Füllung pürieren, Agar Agar einrühren und zusammen aufkochen. Wenn die Masse kocht, einen Teil der Quarkmasse unterrühren (zum Temperaturangleich). Anschließend zurück zur restlichen Quarkmasse geben und ordentlich verquirlen. Sahne vorsichtig unterheben und die Masse auf dem Keksboden verteilen.
  5. Für den Guss den Mangosaft mit einem Päckchen Tortenguss und Zucker aufkochen. Gleichmäßig über dem Küchlein verteilen. (Alternativ mit frischer Mango belegen.)
  6. Das Törtchen für MINDESTENS 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.