[Rezept] Mandarinen-Käsekuchen mit Keksboden (vegan)
Das Rezept eignet sich für eine 18 cm Springform. Für eine große Springform (26 – 28 cm), das Rezept einfach verdoppeln…
Portionen
1Kuchen
Portionen
1Kuchen
Zutaten
Für den Boden:
Für die Füllung:
Anleitungen
  1. Für den Boden die Kekse in einem Multizerkleinerer hacken. (Falls kein Multizerkleinerer vorhanden ist, einfach Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.)
  2. Die Margarine schmelzen und direkt unter die Kekskrümel rühren. Die Keksmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, bis ein gleichmäßiger Boden entsteht.
  3. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Nun die Margarine für die Füllung erhitzen und mit allen anderen Zutaten verquirlen, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Die Füllmasse gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und mit den Mandarinen- bzw. Orangenstücken belegen. (Wer die Fruchtstücke lieber in der Masse möchte, kann diese natürlich mit einem Löffel grob unterrühren. Oder wenn es noch fruchtiger sein darf, dann zusätzlich noch mit Mandarinenstücken verzieren.)
  5. Den Kuchen, im unteren Drittel des Backofens, ca. 45 – 50 Minuten backen und danach etwas abkühlen lassen. (Bei einer großen Springform den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze im unteren Drittel des Backofens, ca. 60 – 65 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.)
  6. Nun sollte der Kuchen komplett auskühlen, bevor er serviert wird.