[Rezept] Linsen-Sauerkraut-Eintopf (vegan)

Meine Alltagsrezepte kommen hier leider oft zu kurz. Die Problematik an der Geschichte ist, dass es sowas eben gerade Abends gibt und mir das Licht zum Fotografieren nicht ausreicht. Oder ich koche auf Vorrat, damit ich ein warmes Essen mit auf die Arbeit nehmen kann.

Heute kommt genau ein solches Rezept. Ein ganz einfacher und dabei aber super leckerer Eintopf, also passend für die kalte Jahreszeit.

Diesen normalen Linseneintopf mit Linsen, Würstchen und Gemüsestücken kennt ja jeder, aber bei mir kommt viel lieber die säuerliche Variante davon auf den Tisch. Ein Eintopf mit roten Linsen und Sauerkraut.

Manchmal mache ich ihn eher feurig mit viel Chili bzw. Srirachasauce oder es kommt am Ende etwas vegane Feta-Alternative, ein Klecks Frischkäse oder Creme Fraiche oben drauf. Angebratener Räuchertofu passt auch ganz wunderbar.

Wie schon erwähnt, kommt der bei mir gerne auf den Tisch. Ich koche einen großen Topf davon und friere ihn am Ende portionsweise ein. So kann ich ihn bei Bedarf einfach auftauen und habe ein warmes Essen. Eignet sich also perfekt für die Arbeit. Der gefrorene Eintopf lässt sich ganz einfach transportieren und wird dann einfach kurz in der Mikro aufgewärmt.

So muss Alltagsküche aussehen. Es soll schnell gehen, nicht zu fettig oder schwer sein, am besten sogar gesund sein und natürlich schmecken!

Rezept drucken
[Rezept] Linsen-Sauerkraut-Eintopf (vegan)
Portionen
Portionen
Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln, Paprika entkernen und in feine Streifen oder Würfel schneiden.
  2. Zwiebel und Paprika (ggf. in Öl) anbraten. Wenn das Gemüse glasig wird, Tomatenmark hinzugeben und solange anbraten, bis dieses eine rostrote Farbe annimmt.
  3. Linsen, Sauerkraut und Gemüsebrühe hinzugeben. Süße und Gewürze hinzugeben und solange kochen lassen, bis die Linsen weich sind. Nochmal mit Gewürzen abschmecken.
  4. Gerne mit einer veganen Feta-Alternative servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.