[Rezept] Käshewrella-Sticks (vegan)

Ohje, wo ist die Zeit nur hin? Ich wollte mich doch im alten Jahr nochmal melden oder wenigstens den Veganuary mit euch rocken.. Tja, dann eben den restlichen Januar und natürlich auch das restliche Jahr und hoffentlich geht das hier noch einige Jahre so weiter…

Ich hoffe, ihr seid auch weiterhin dabei, auch mit meinen manchmal keinen oder auch mal großen Pausen…

Ich hab da mal was nachgebastelt, was ich schon irgendwie vermisst habe.. Mozzarella-Sticks – in einer veganen Ernährung ja irgendwie undenkbar.

Ihr wisst schon, diese schmelzige Käsefüllung, der Knuspermantel.. Ich glaube, ich kann mir weitere Schwärmerei sparen.. Entweder man liebt sie oder man liebt sie extrem…

Man kann sie ganz einfach selbst machen. Ok, man muss etwas Zeit mitbringen, bzw. einen kleinen Teil vorbereiten.

Die käsige Füllung muss nämlich vorbereitet und anschließend einmal tiefgefroren werden, damit man sie panieren und frittieren kann. Aber ich geb euch nen kleinen Tipp: Ich bereite immer schon eine größere Schmelz-Käshew vor, wenn ich einen Auflauf mache, Pizza backe oder für irgendwas einen Schmelzkäse-Ersatz brauche. Dabei wird ein Teil in eine Eiswürfelstickform gestrichen und in den Tiefkühler gepackt.. So kann man nach Belieben die Sticks panieren und frittieren. Dann geht die Sache in wenigen Minuten..

Also endlich wieder die kleinen Knuspersticks knabbern. Ne ordentliche Schüssel Salat dazu, vielleicht noch Preiselbeeren oder ein anderer Dip und fertig ist das Seelenfutter.

Jetzt haut mal raus.. Was fehlt euch noch in einer veganen Variante? Was wurde bis jetzt noch nie zu eurer Zufriedenheit nachgebastelt oder was kann bis jetzt leider noch nicht kaufen? Ich bin gespannt..

Wenn ihr wünsche habt, werde ich mich gern für euch in die Experimentierküche begeben und für euch Rezepte basteln…. Egal ob süß oder herzhaft..

Rezept drucken
[Rezept] Käshewrella-Sticks (vegan)
Portionen
Sticks
Zutaten
Für den Käshewrella:
Portionen
Sticks
Zutaten
Für den Käshewrella:
Anleitungen
  1. Die Cashews über Nacht in Wasser einweichen. (Notfalls ca. 1/2 Stunde in kochendem Wasser einweichen oder kurz aufkochen, bis die Kerne weich sind.) Dann abtropfen lassen.
  2. Geschmolzene Margarine, abgetropfte Kerne und die restlichen Zutaten in einem Hochleistungsmixer möglichst fein mixen.
  3. Kurz unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis die Masse zäh wird und in eine Silikonform für Eiswürfelsticks geben und in den Tiefkühler einmal komplett einfrieren lassen.
  4. Anschließend das Öl zum Frittieren auf etwa 190 - 200°C vorheizen lassen und die Panierstraße vorbereiten. Hierfür Mehl mit Gewürzen und Wasser vermengen und in eine separate Schüssel das Paniermehl geben.
  5. Die Sticks aus dem Tiefkühler nehmen und zügig in der Mehlmasse und anschließend im Paniermehl wenden. Nun 1-2 Minuten frittieren und servieren.
Rezept Hinweise

Gerne mit Preiselbeeren, Chutney oder einem anderen Dip nach Wahl servieren.

ACHTUNG: Das Öl sollte nicht zu heiß sein, da sie sonst zu schnell braun werden und mittig noch nicht warm sind, aber auch nicht zu kalt sein, damit sie nicht zu lange schwimmen und aufplatzen. Am besten ein Küchenthermometer verwenden oder zur Sicherheit einen Stick probeweise frittieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.