[Rezept] HotDog-Flammkuchen (vegan)

Gefühlt liegt der letzte Flammkuchen-Freitag schon Jahre zurück! Zum Glück ist es nicht ganz so lange her. Aber es wird dennoch schon lange Zeit für den nächsten Flammkuchen.

Heute wieder eine sehr unkonventionelle Sorte. Es gibt HotDog-Flammkuchen. Also alles was sonst in einem weichen Weißbrötchen landet, kommt heute auf einen knusprigen Vollkornteig! Also halb Vollwertkost, halb Fastfood…

Ein veganes Würstchen wird gepimpt mit einer großen Ladung Gewürzgürkchen, noch viel mehr Röstzwiebeln, einer senfigen Creme und natürlich Ketchup. Klingt das nicht überzeugend?

Suchst du eher klassische Flammkuchen oder magst keine Sorte an Fleischersatz? Kein Problem, es gibt noch viele andere Flammkuchen-Rezepte auf dem Blog! Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Rezept drucken
[Rezept] HotDog-Flammkuchen (vegan)
Knusprige Flammkuchen aus gesundem Dinkelvollkornteig. Für eine Version mit Weißmehl gerne weitere Rezepte auf dem Blog durchsuchen!
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Für den Teig:
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Für den Teig:
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 25 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen und die weiteren Zutaten vorbereiten.
  3. Für die Creme, die Alternative zu Creme Fraiche mit dem Senf verrühren. Die Würstchen in Scheiben schneiden und die Gürkchen fein würfeln.
  4. Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen.
  5. Die Senfcreme auf dem Teig verteilen, einen schmalen Rand lassen und mit den Gewürzgurkenwürfeln bestreuen, Würstchen darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Flammkuchen ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen und anschließend den Ketchup in Schlieren darüber verteilen und mit den Röstzwiebeln bestreuen.
Rezept Hinweise

Für eine kalorienarme Variante kann man als Creme auch wunderbar pflanzliche Joghurt- oder Quarkalternativen verwenden.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hippi sagt:

    Super lecker!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.