[Rezept] Flammkuchen mit Rhabarber und Feta-Alternative (vegan)
Knusprige Flammkuchen aus gesundem Dinkelvollkornteig. Für eine Version mit Weißmehl gerne weitere Rezepte auf dem Blog durchsuchen!
Portionen
2Flammkuchen
Portionen
2Flammkuchen
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 25 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen und die weiteren Zutaten vorbereiten.
  3. Den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Stifte schneiden. Die Kräuter grob hacken.
  4. Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen.
  5. Die Creme auf dem Teig verteilen, einen schmalen Rand lassen und mit Rhabarber und Zwiebeln belegen. Kräuter gleichmäßig über die Flammkuchen streuen. (Wenn die Feta-Alternative schmelzen soll, nun auf den Flammkuchen krümeln.)
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Flammkuchen ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen. (Soll der vegane Feta-Ersatz nicht schmelzen, nun hinzufügen und nur eine Minute im Ofen nachziehen lassen.)
  8. Nach Belieben mit etwas Ahornsirup servieren.
Rezept Hinweise

Für eine kalorienarme Variante kann man als Creme auch wunderbar pflanzliche Joghurt- oder Quarkalternativen verwenden.