[Rezept] Flammkuchen mit Bärlauch und Kräuterseitling (vegan)

Es ist Freitag und ihr wisst, was das bedeutet, oder? Na klar, Flammkuchen-Freitag! Und weil sich hier gerade die Bärlauchrezepte türmen und wir noch mitten in der Saison sind, muss einfach wieder ein Flammkuchen mit Bärlauch sein. Sowas kann ich mir doch nicht entgehen lassen.

Aber nur Bärlauch wäre doch etwas schade! Hmmmm, was passt gut zu dem wilden Knoblauch aus dem Laubwald? Jaaaa, Pilze! Heute mal mit Kräuterseitling, aber natürlich geht auch jede andere Pilzsorte, die der Supermarkt oder Wald so hergibt!

Mögt ihr Kräuterseitlinge auch so gerne oder kennt ihr sie noch nicht? Ich finde sie besonders schön „fleischig“ und fest, ähnlich wie Steinpilze. Besonders toll ist, das sie auch viel Protein und Ballaststoffe mitbringen.

Dann fehlt aber noch etwas kerniges.. Aber wie wäre es mit Sonnenblumenkernen? Oh ja, so lecker!

So vereint dieses Gericht wieder viele wichtige Nahrungsmittelgruppen und Nährwerte… Ein leckerer und zugleich gesunder Vollkornteig, mit den proteinreichen Pilzen, leckere Sonnenblumenkerne und der heißgeliebte Bärlauch.

Ach, Bärlauch ist schon ein Traum. Er bringt viel Eisen und Magnesium. Geschmacklich erinnert er stark an alles lauchige und zwiebelige, aber dabei beeinflusst er nicht den Körpergeruch! Man hat also selbst sehr viel davon, ohne andere damit zu belästigen. Win-win-Situation würde ich sagen, oder?
Schade, dass die Bärlauchzeit immer so schnell wieder vorbei ist, also schnell ran an die ganzen Bärlauchrezepte! Naja, zum Glück habe ich dann ja noch genug andere Flammkuchen im Repertoire!

Rezept drucken
[Rezept] Flammkuchen mit Bärlauch und Kräuterseitling (vegan)
Knusprige Flammkuchen aus gesundem Dinkelvollkornteig. Für eine Version mit Weißmehl gerne weitere Rezepte auf dem Blog durchsuchen!
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 25 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen und die weiteren Zutaten vorbereiten.
  3. Die Kräuterseitlinge putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Bärlauch in feine Streifen schneiden oder grob hacken.
  4. Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen.
  5. Die Creme mit dem Bärlauch vermengen auf dem Teig verteilen, einen schmalen Rand lassen und mit allen weiteren Zutaten belegen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Flammkuchen ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
  8. Nach Belieben mit etwas weiterem Bärlauch bestreuen.
Rezept Hinweise

Für eine kalorienarme Variante kann man als Creme auch wunderbar pflanzliche Joghurt- oder Quarkalternativen verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.