[Rezept] Erbsensuppe mit Räuchertofu-Wantan (vegan)

Es ist immer noch wunderbar herbstlich draußen. Ich mümmel mich gerne mit einer Decke auf dem Sofa ein, Hund an meiner Seite und zwischendurch ne heiße Tasse Tee zum Aufwärmen.

Die Heizung ist meistens noch aus, entsprechend kühl ist es in meiner Altbauküche, da soll die Küchenzeit sich auf wenige Minuten beschränken.

Perfekt sind also Gerichte, die super schnell und einfach zubereitet sind, wie diese strahlend grüne Erbsensuppe!

Aus einfachsten Zutaten, die ich immer zu Hause habe, wird diese Suppe zusammengewürfelt und wärmt mich schön von innen heraus.

Aber ich verstehe schon, nur Cremesuppe macht mich auch nicht zufrieden, dass ist ja eigentlich nur ein etwas cremigeres Getränk, oder? Deshalb habe ich mir hier wieder eine kleine extra Suppeneinlage ausgedacht, die das Gericht vollendet und perfekt abrundet.

Es gibt kleine frittierte Wantan, mit einer einfachen Füllung aus Räuchertofu.

Aber natürlich geht die kleine Erbsensuppe auch komplett ohne Suppeneinlage, oder einfach nur ein paar Erbsen und vielleicht einer Scheibe Brot dazu, aber ich mag extra knusprige Suppeneinlage. Durch den gebratenen Räuchertofu bekommt die Suppe noch einen extra Kick und die Wantan sind noch das Tüpfelchen auf dem I.

Also, nachdem die Suppe so schnell aufgefuttert ist, wie sie gekocht ist, habe ich hier noch eine kleine Sammlung an Suppen-Rezepten für euch, damit euch auf keinen Fall kalt wird und ihr über meinen heißgeliebten Herbst schimpfen müsst…

Genießt noch das restliche Wochenende…

Rezept drucken
[Rezept] Erbsensuppe mit Räuchertofu-Wantan (vegan)
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Suppeneinlage und Deko:
Für die Wantan:
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Suppeneinlage und Deko:
Für die Wantan:
Anleitungen
  1. Für die Suppe die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und dabei gerne die grünen Endstücke für später als Suppeneinlage beiseite legen. Die weißen Stücke der Frühlingszwiebeln zusammen mit allen restlichen Suppenzutaten köcheln lassen, bis alles gut durch ist.
  2. In der Zwischenzeit den Tofu für die Suppeneinlage in feine Würfel schneiden und kross anbraten.
  3. Die Suppe fein pürieren bzw. mixen, nach Belieben mit dem Räuchertofu, dem Frühlingszwiebelgrün und ein paar weiteren (aufgetauten) Erbsen servieren.
  4. Für die Wantan(s) die Zwiebel möglichst fein Würfeln, Räuchertofu zerkrümeln und zusammen mit Sojasauce kurz anbraten. Anschließend auf Filoteigblätter verteilen, zu Säckchen Formen und ca. 3 min bei 190°C frittieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.