[Rezept] Einfacher Schokokuchen (vegan)

Na, kennt ihr mich noch? Ich melde mich hiermit auch endlich offiziell zurück! Lange genug hat mich der Neujahrs-Blues gepackt… Gefühlt hatte jeder schon im Dezember ausreichend Pläne, Vorsätze und Ideen für das Jahr 2020 und alle starteten ihr Leben auf der Überholspur… Für mich hat sich nur eine Jahreszahl geändert und ich musste gefühlt einfach mal auf die Bremse drücken!

Andere starten mit voller Energie in die Umsetzung ihrer Vorsätze und beginnen nun teilweise schon damit, einzuknicken. Bei mir geht es jetzt erst richtig los. Es hat leider etwas länger gedauert, als mir lieb ist, aber jetzt melde ich mich mit voller Motivation zurück!

Nachdem der Zitronenkuchen so gut bei euch ankam und die Nachfrage nach weiteren einfachen Klassikern enorm war, gibt es hier nun gleich den nächsten Kastenkuchen für euch. Ein schneller Schokotraum…

Also wieder ein ganz einfacher Rührkuchen mit Kakao, mit einer Ladung Schokolade oben drauf! Ooooh, wie gut! Und so perfekt für das ganze Jahr, oder?

Das beste am veganen Rührkuchen? Man muss ihn kaum rühren. Je weniger, desto besser! Einfach kurz die trockenen Zutaten vermengen, alle feuchten Zutaten nur kurz unterrühren. Ein einfacher Schneebesen oder Köchlöffel reicht. Denn je länger und hastiger man rührt, desto gummiartiger werden vegane Rührkuchen. Also falls ihr einen Quirl oder eine Küchenmaschine benutzt, darauf achten, dass ihr es nicht besonders gut meint und lange im Teig herum rührt.

Natürlich lässt sich der Kuchen ganz einfach abwandeln oder umdekorieren. Für den Kindergeburtstag dürfen noch ein paar bunte Schokolinsen oder Gummitiere oben drauf, für Schokoholics noch ein paar grobe Schokobrocken oder Kakaonibs, aber vielleicht auch die ganz schnelle Variante, mit Puderzucker…

Rezept drucken
[Rezept] Einfacher Schokokuchen (vegan)
1 Kuchen entspricht einer Kastenform von 25x10cm an den oberen Kanten...
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Kuchen:
Für die Deko:
Portionen
Kuchen
Zutaten
Für den Kuchen:
Für die Deko:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten vermengen.
  3. Nun die feuchten Zutaten zur Trockenmischung geben und nur so lange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Achtung, Teig nicht zu lange rühren, damit der Kuchen fluffig wird.
  4. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen.
  5. Den Schokokuchen auf unterster Schiene etwa 75 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen!) Anschließend etwa 30 - 60 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  6. Nach Belieben mit geschmolzener Schokolade glasieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.