[Rezept] Dinkelvollkorn-Flammkuchen mit Birne, Chicoree und Walnuss

Ich kann es irgendwie kaum glauben, aber viele lassen sich immer noch von selbstgemachtem Flammkuchenteig abschrecken! Aber ok, mir ging es ja auch lange genug so..

Aber was, wenn ich euch sage, dass das kneten gerade mal eine Minute dauert, man keine Küchenmaschine dafür braucht und während der Teig noch etwas durchziehen kann, schnibbelt man alle weiteren Zutaten und nach etwa 20 – 30 Minuten wird der Teig nur noch ausgerollt, belegt und für wenige Minuten in den Ofen geschoben… Also kein komplizierter Hefeteig mit langen Gehzeiten. Nur eine kleine Wartephase, damit der Teig sich leichter hauchdünn ausrollen lässt..

Überzeugt? Dann los, denn heute ist Flammkuchenfreitag. Da muss man nicht auf fertigen, viel zu dicken und unleckeren Teig aus dem Kühlfach zurückgreifen. Denn mal ganz ehrlich, was soll das sein? Entweder wird das viel zu hart, aber nicht knusprig oder er bleibt zu weich… Selbst gemacht dauert 2 Minuten länger und wird unbeschreiblich lecker, glaubt mir!

Bei mir gibt es passend zur Saison und dem herbstlichen Wetter eine süß-herzhafte Variante mit Birne, Chicoree und Walnüssen. Also super saftige, süße Birnenscheiben, dazu herb bittere Chicoree-Streifen, natürlich ein paar würzige Zwiebelspalten und geröstete Nüsse, die den Flammkuchen abrunden. Wer es besonders speziell möchte – wie ich – gibt einfach noch ein paar Tröpfchen Ahornsirup über den fertigen Flammkuchen! Woooah, ist das lecker…

Aber natürlich habe ich noch Unmengen an anderen Flammkuchen-Rezepten für euch auf meinem Blog, schaut gerne mal durch, wenn ich euch nun angesteckt habe, mit meiner Flammkuchen-Sucht.

Rezept drucken
[Rezept] Dinkelvollkorn-Flammkuchen mit Birne, Chicoree und Walnuss
Knusprige Flammkuchen aus gesundem Dinkelvollkornteig. Für eine Version mit Weißmehl gerne weitere Rezepte auf dem Blog durchsuchen!
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Für den Teig:
Für den Belag:
Portionen
Flammkuchen
Zutaten
Für den Teig:
Für den Belag:
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 25 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen und die weiteren Zutaten vorbereiten.
  3. Den Chicoree in Streifen schneiden, die Birne in Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und in Stifte schneiden.
  4. Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen.
  5. Die Creme auf dem Teig verteilen, einen schmalen Rand lassen und mit Chicoree, Birne und Zwiebeln belegen. Die Walnüsse grob darüber krümeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Flammkuchen ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
  7. Nach Belieben mit etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft servieren.
Rezept Hinweise

Für eine kalorienarme Variante kann man als Creme auch wunderbar pflanzliche Joghurt- oder Quarkalternativen verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.