[Rezept] Carrot Cake Energy Balls (vegan)

Oh, jetzt wird es aber Englisch hier. Ich versuche englische Titel eigentlich zu vermeiden, aber Rüblikuchen-Energie-Kugeln ist irgendwie seltsam oder? Vielleicht aber auch Karottenkuchen-Rohkostpralinen? Naja, ganz egal wie man sie nennt, sie sind der Hammer und das nicht nur zu Ostern..

Auch wenn diese Bällchen ganz super zur Osterzeit passen und sich auch wunderbar verschenken lassen, kann man sie gerne 365 Tage im Jahr naschen!

Ich stehe ja auf Rüblikuchen, Karottenkuchen oder auch Carrot Cake… Deshalb kommt die Aromenkombination des Kuchens bei mir gerne mal in anderen Rezepten zum Einsatz.

Heute eben in Form von diesen gesunden, kleinen Rohkostpralinen. Also Bällchen aus ca. 50% Nuss und 50% Frucht- bzw. Gemüseanteil.

Schön nussig, wie man es vom Karottenkuchen so gewohnt ist, mit einer tollen süße von Karotte und Datteln und der Zimt macht das ganze zu einer (kugel)runden Sache!

Diese kleinen Energielieferanten sind perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch. Sie liefern sehr schnell viel Energie, stillen den Heißhunger auf Süßigkeiten und halten einen so ab, auf ungesunde Snacks zurückzugreifen.

Die süßen Kugeln lassen sich perfekt vorbereiten und bei Bedarf vernaschen. Ein paar Tage könnt ihr die Kugeln im Kühlschrank aufheben, wenn ihr ihnen widerstehen könnt, bei mir sind sie meist recht schnell aufgefuttert!

Rezept drucken
[Rezept] Carrot Cake Energy Balls (vegan)
Kleine Energielieferanten für Zwischendurch in Form von Rohkostpralinen!
Portionen
Bällchen
Zutaten
Portionen
Bällchen
Zutaten
Anleitungen
  1. Vorbereitend die Haselnüsse in einer Pfanne (oder im Backofen) gleichmäßig rösten und die Karotte fein reiben.
  2. Die Datteln in einem guten Mixer vormixen, ggf. immer wieder die Masse zum Messer schieben. Wenn die Datteln recht klein sind, die gerösteten Haselnüsse, gemahlenen Haselnüsse und Zimt hinzugeben und weiter mixen, bis eine klebrige Masse entsteht.
  3. Anschließend die gemixten Zutaten mit der geraspelten Karotte verkneten und zu Bällchen formen und direkt in etwas gemahlenen Haselnüssen wälzen.
Rezept Hinweise

Kleben die gemahlenen Nüsse nicht an den Bällchen, könnt ihr sie kurz mit angefeuchteten Händen rollen und dann in Nüssen wälzen.

Ihr habt keinen guten Mixer und bekommt die Datteln nicht klein? Die Datteln am besten grob hacken und/oder etwas in Wasser einweichen, damit sie im Mixer etwas geschmeidiger werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.