[Rezept] Brookies oder Brownie-Cookies (vegan)

Manchmal kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob ich Brownies oder Cookies backen soll. Gerade wenn es schnell gehen soll, sind das meine absoluten Rezept-Lieblinge. Aber wie wäre denn der absolute Brownie-Overkill? Ich kann nur sagen, es ist nicht bei einem Versuch geblieben, denn ich habe sie bereits in kürzester Zeit mehrfach gebacken und alle Schokoholics waren hellauf begeistert…

Brownies02 (3)

Die Vorteile aus beiden Gebäcken sind nun in einem vereint. Sie sind immernoch kinderleicht und schnell zubereitet. Der Brownie bleibt schön saftig und fluffig und darauf kommt der softe Cookieteig mit den großen Schokochunks perfekt zur Geltung.

Brownies02 (6)

Na, klingt das nicht überzeugend? Für mich auf jeden Fall, da stehe ich direkt selbst wieder kurz davor, diese Brookies zu backen. Am besten schmecken sie mir, wenn sie bereits am Vortag gebacken wurden und dann luftdicht eine Nacht ziehen dürfen. So bleiben sie schön saftig und fudgy…

Brownies02 (2)

Rezept drucken
[Rezept] Brookies oder Brownie-Cookies (vegan)
Wenn Brownies oder Cookies alleine nicht reichen...
Portionen
Blech (a 25 x 20 cm)
Zutaten
Für den Cookieteig:
Für den Brownie-Teig:
Portionen
Blech (a 25 x 20 cm)
Zutaten
Für den Cookieteig:
Für den Brownie-Teig:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auskleiden.
  2. Für den Cookieteig die Margarine schmelzen und mit allen anderen Zutaten verrühren und beiseite stellen. Gerne könnt ihr die Hälfte der Schokostücke für die Deko aufheben.
  3. Für den Brownieboden alle trockenen Zutaten vermengen und separat die Margarine schmelzen und mit allen feuchten Zutaten vermengen. Jetzt kurz trockene und feuchte Zutaten verrühren.
  4. Nun den Brownieteig in die mit Backpapier ausgekleidete Backform gießen, den Cookieteig in Flocken darüber verteilen und die restlichen Schokostücke gleichmäßig darüber verteilen.
  5. Die Brookies ca. 25 Minuten backen und anschließend in handgerechte Stücke schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.