[Rezept] Bratapfel-Porridge (vegan)

Zeit für Frühstück! Mein liebstes Frühstück im Winter war Porridge.. So lecker Pancakes oder Waffeln auch sind, für den Alltag wäre es wohl doch etwas üppig, es bleibt wohl eher ein Sonntagsfrühstück… Auch wenn ich gerne einfach „nur“ Brot esse, ist es perfekt, wenn es etwas kühler ist, ein heißes Porridge zu genießen. Mit warmen Essen, lässt sich einfach noch besser Energie tanken. Auch jetzt, wenn es tagsüber schon wärmer wird, aber morgens noch recht ungemütlich kalt und dunkel ist…

Mein liebster Alltagshaferbrei ist diese Variante mit Apfel und ein paar einfachen Toppings.

Der besondere Kick an der Sache? Habt ihr schon versucht, Porridge in Saft zu kochen? Anstelle von Milchvarianten oder Wasser, habe ich etwas Apfelsaft verwendet. So bekommt das Frühstück eine wunderbare Süße, ganz ohne Zucker, aber zugleich auch eine perfekte Säure. Versucht das unbedingt, ein Geheimtipp von mir für euch…

Rezept drucken
[Rezept] Bratapfel-Porridge (vegan)
Absolutes Lieblings-Porridge! Kommt ganz ohne Süßungsmittel aus, ist super lecker und gesund...
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Apfel vom Kernhaus befreien und in kleine Würfel schneiden (maximal 1 cm) und zusammen mit Apfelsaft und Gewürzmischung aufkochen. Etwa 1 Minute köcheln lassen.
  2. Haferflocken und gemahlene Leinsamen hinzugeben und unterrühren. Einen Deckel auf den Topf geben, Herd abdrehen und Topf ca. 10 Minuten auf der heißen Platte ziehen lassen. Zwischendurch gerne einmal umrühren.
  3. Wenn das Porridge genug gezogen hat, mit Nüssen und gepufftem Amaranth servieren.
Rezept Hinweise

Das Rezept zum Pumpkin-Spice gibt es bereits auf meinem Blog, alternativ funktioniert natürlich auch Zimt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.