[Rezept] Blaubeer-Hafer-Pancakes mit Beeren-Sauce (vegan)

Was soll es heute geben? Haferflocken oder Pancakes… Es ist Sonntag, also Pancake Sunday, das bedeutet Pancakes. Aber warum nicht beides in einem, also Haferflocken-Pancakes?

Innen fluffig und saftig, dazu ein paar frische Beeren, außen eine dünne Knusperschicht und oben drauf natürlich ein Berg verschiedener Toppings.. Da muss ja dekadent ungesund sein, um zu schmecken, oder? Nicht ganz!

Diese Pancakes kommen ganz ohne Zucker und zugesetzte Fette aus! Soweit also schon alles richtig gemacht und bei den Toppings bleibt jedem selbst überlassen, wie viel Fett und Zucker hinzukommen soll…

Bleibt es bei gesunden Fetten, wie Nussmus oder vielleicht doch lieber etwas Schokocreme? Die Dosis macht das Gift.. Eine Fruchtsauce mit etwas Zucker oder doch lieber ganz ohne Süßungsmittel? Alles kein Problem…

Also, haut euch den Bauch voll, ganz ohne schlechtes Gewissen! Leinsamen, Haferflocken, Beeren, Nüsse und viele andere Zutaten, die wir auf täglicher Ebene konsumieren sollten. Es bringt uns auch nicht um, wenn wir etwas Schokolade dazu wollen, um den Foodporn komplett zu machen.

Also ran an die Pfannen, denn diese Pancakes sind wieder super schnell zusammengerührt und leider noch viel schneller aufgefuttert.

Rezept drucken
[Rezept] Blaubeer-Hafer-Pancakes mit Beeren-Sauce (vegan)
Pancakes in einer gesunden und zugleich leckeren Haferflocken-Variante!
Portionen
Turm (a 6 Stück)
Zutaten
Für die Pancakes:
Für die Sauce:
Portionen
Turm (a 6 Stück)
Zutaten
Für die Pancakes:
Für die Sauce:
Anleitungen
  1. Für die Pancakes die Haferflocken mit den Leinsamen im Mixer zu feinem Mehl mixen. Und zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel geben.
  2. Nun die Banane im Mixer pürieren, dann zusammen mit dem Pflanzendrink und dem spritzigen Wasser vermengen.
  3. Die Pfanne heiß werden lassen, etwa mittlere Temperatur. Wenn die Pfanne heiß ist, alle Zutaten kurz mit einem Schneebesen miteinander vermengen. Dabei darauf achten, nicht zu lange zu rühren oder gar mit einem Quirl die Luftblasen aus dem Teig schlagen. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten feucht sind und die Heidelbeeren unterrühren.
  4. Direkt den Teig in die Pfanne geben, ob ihr dazu Öl braucht, hängt etwas von der Beschichtung eurer Pfanne ab. Etwa 2 EL Teig pro Pancake und erst wenden, wenn im Pancake Blasen aufsteigen.
  5. In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten. Hierfür Stärke und Zucker mit der kalten Flüssigkeit verrühren und zusammen mit den Heidelbeeren aufkochen. Nur kurz köcheln lassen, bis die Heidelbeeren platzen und die Sauce etwas andickt.
  6. Einen Pancake-Turm aufrichten, mit frischen Beeren, etwas Schokolade, der Beeren-Sauce und Mandelmus servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.