[Rezept] Bärlauchsuppe mit crispy ChamPORNions (vegan)

Herrje, was will sie denn jetzt wieder? Der Titel lässt Übles erahnen!

Ich meine, Bärlauchsuppe – da kann man sich ja noch etwas darunter vorstellen, aber ChamPORNions? Ich werde es euch mal näher erklären…

Also eine schaumige Bärlauchsuppe, klingt ja schon lecker.. Aber braucht sie nicht einen Komplizen? Leicht cremig, würzig und grün kommt sie daher, aber da fehlt doch noch etwas.. Der gewisse Crunch!

Da kommen die Champignons ins Spiel, aber Pilze sind für gewöhnlich das gegenteil von knusprig, oder? Also lasst sie uns knusprig machen.. Eine Panade wäre doch schön, aber einfach nur Paniermehl – äääh ne.. Geht auch, aber da geht noch mehr!

Ihr kennt ja schon meinen Pornosan, also die vegane Alternative zu Parmesan, aus Cashewkernen.. Naaa, könnt ihr erahnen, was jetzt kommt? Yeeees, ich habe Champignonköpfe im Cashewsanmantel gemacht! Schön knusprig, würzig, saftig und einfach das perfekte Topping für die leichte Suppe, um ihr noch etwas mehr Substanz zu geben.

Hier habt ihr 2 Rezepte in einem…

Natürlich schmeckt die Suppe auch ganz alleine wunderbar, sehr leicht kommt sie daher und mit einem ordentlichen Klecks Sojajoghurt schmeckt sie mir besonders gut. Leicht säuerlich, eine Mischung aus heiß und kalt..

Genauso kann man aber auch seine Lust auf Fastfood stillen, indem man nur die kleinen Pilzköpfe mit etwas Kräuterjoghurt oder scharfer Sauce snackt…

Ihr wollt lieber ein paar saftige, fluffige Bärlauch-Joghurt-Muffins mit Champignons dazu? Auch sehr lecker…

Rezept drucken
[Rezept] Bärlauchsuppe mit crispy ChamPORNions (vegan)
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Suppe:
Für die ChamPORNions:
Zum Servieren:
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Suppe:
Für die ChamPORNions:
Zum Servieren:
Anleitungen
Für die Suppe:
  1. Die geschlälten Kartoffeln fein würfeln, die Frühlingszwiebeln in grobe Ringe schneiden und zusammen in einem Topf anbraten, bis sich leichte Röstaromen bilden (aber nicht dunkel werden lassen).
  2. Mit Gemüsebrühe ablöschen, grob geschnittenen Bärlauch hinzugeben und so lange kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  3. Die Suppe möglichst fein mixen bzw. pürieren und ggf. mit etwas Joghurt und frischen Bärlauchstreifen servieren.
Für die ChamPORNions:
  1. Hitzebeständiges Öl auf ca. 190°C erhitzen.
  2. Die Pilze reinigen und ggf. trockene Stielenden kürzen.
  3. In einer kleinen Schüssel aus Mehl und Wasser einen Teig anrühren. In eine weitere kleine Schüssel den Cashewsan geben.
  4. Die Champignonköpfe erst im Teig baden und anschließend im Cashewsan wälzen.
  5. Die Champignonköpfe nun etwa 2 Minuten goldbraun frittieren, zwischendurch wenden.
  6. Zur Suppe servieren oder ggf. einfach mit etwas Kräuterjoghurt oder scharfer Sauce servieren.
Rezept Hinweise

Die beiden Komponenten lassen sich einzeln, aber auch zusammen genießen. 

Das Rezept zum Cashewsan (Pasta-Topping) findet ihr bereits auf meinem Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.