[Rezept] Bärlauch-Waffeln auf Salatbett (vegan)

Bei mir stapeln sich die Bärlauchrezepte! Gerade im April gibt es bei mir fast alles mit Bärlauch! Am besten ist er einfach frisch gepflückt.

Aber ich mag sowieso fast alles, was zwiebelig bzw. lauchig ist. Wie sieht das bei euch so aus? Zu heftig oder darf es gerne mal stinkig sein?

Und weil ich gerade im Waffelfieber bin und am liebsten ALLES im Waffeleisen mache, liegt es nahe, dass es auch Bärlauchwaffeln gibt.

Außen schön kross, innen saftig weich – so richtig schön luftig. Perfekt als leichte Mahlzeit mit einem leckeren Salat und einem Bärlauchjoghurt dazu, oder? Ganz besonders passen hier natürlich frische Radieschen dazu, nicht nur fürs Auge der Hammer, sondern auch geschmacklich super!

Aber ihr habt Sorge, dass ihr diese Waffeln nur im April essen könnt? Niemals! Mein Geheimtipp für euch: Sammelt große Bärlauchmengen, wascht das Grünzeug, hackt es und packt es einfach in Plastikdosen ins Gefrierfach! So habt ihr Vorräte für das gesamte Jahr und könnt die Waffeln und natürlich auch andere Bärlauchrezepte genießen, wann immer ihr wollt!

Rezept drucken
[Rezept] Bärlauch-Waffeln auf Salatbett (vegan)
Waffeln müssen nicht immer süß sein! Die herzhafte Variante ist genauso luftig leicht und passt ganz wunderbar zu Salat.
Portionen
runde Waffeln
Zutaten
Portionen
runde Waffeln
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Bärlauch zusammen mit dem Pflanzendrink pürieren oder mixen, bis sich die Blätter gut aufgelöst haben.
  2. Nun zusammen mit allen anderen Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Im Waffeleisen ca. 5 min bis zur gewünschten Bräune backen.
  4. Die fertigen Waffeln mit Salat und Kräuter- bzw. Bärlauchjoghurt servieren
Rezept Hinweise

Das Waffeleisen nicht unnötig früh öffnen, da Waffeln so gerne am Waffeleisen kleben bleiben.

Falls ihr weiche Waffeln wollt, die heißen Waffeln direkt aufeinanderstapeln. Sollen sie jedoch kross bleiben, nicht stapeln, sondern lieber auf einem Gitter zwischenlagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.