[Rezept] Bärlauch-Semmelknödel mit Kohlrabischnitzel und Creme-Champignons (vegan)
Ein herzhaftes Sonntagsessen für alle, die Lust auf etwas herzhaftes haben…
Portionen
2Portionen
Portionen
2Portionen
Zutaten
Für die Bärlauch-Semmelknödel:
Für die Kohlrabischnitzel:
Für die Creme-Champignons:
Zum Servieren:
Anleitungen
Für die Knödel:
  1. Den Bärlauch zusammen mit dem Pflanzendrink pürieren. Den grünen Pflanzendrink erwärmen, (lauwarm bzw. handwarm,) mit allen anderen Zutaten verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken lassen.
  2. Nun für 10 – 20 Minuten ziehen lassen, bis das Brot weich ist. (Sollte die Masse zu weich sein, mit etwas Paniermehl nachhelfen. Ist sie zu trocken, etwas Pflanzendrink nachgießen.
  3. Salzwasser für die Knödel aufsetzen und 6-8 Knödel aus der Teigmasse formen.
  4. Die Bärlauch-Semmelknödel für ca. 15 Minuten in siedendem Wasser gar ziehen lassen. (Nicht kochen, da sie sonst zerfallen!)
Für die Kohlrabi-Schnitzel:
  1. Den Kohlrabi schälen und in maximal 1 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 3 – 5 Minuten vorgaren lassen.
  2. Parallel die Panierstraße vorbereiten. Hierfür ein Schüsselchen mit Mehl, eines mit Paniermehl und ins letzte Schüsselchen eine zähe Masse aus Sojamehl und Wasser anrühren und diese Masse am besten mit Salz und Pfeffer würzen. (Natürlich könnt ihr die Würze auch rauslassen und direkt die Kohlrabischeiben würzen.)
  3. Nun die vorgegarten Scheiben erst in Mehl wenden, durch die Sojamehlmasse ziehen und schließlich ordentlich im Paniermehl baden.
  4. Die Schnitzel in Öl braten, bis sie goldbraun sind.
Für die Creme-Champignons:
  1. Die Pilze in feine Scheiben schneiden und in einer Pfanne (ggf. mit Öl) ordentlich anschwitzen, bis sie golden braun sind.
  2. Nun Mandelmus, Wasser, Senf und grob gehackten Bärlauch hinzugeben und etwas einreduzieren lassen, bis eine schöne Creme-Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

Ganz wunderbar schmeckt das Gericht im Ganzen. Man kann jedoch auch jede einzelne Komponente für andere Gerichte verwenden. Am besten schmecken die Schnitzel mit etwas frischer Zitrone und über die Semmelknödel mit Creme-Champignons gebe ich gerne noch etwas von meiner veganen Parmesanalternative.