[Rezept] Bärlauch-Semmelknödel mit Kohlrabischnitzel und Creme-Champignons (vegan)

Wuhuuu, Osterzeit ist da! Also neee, nicht dass ihr mich falsch versteht, ich habe mit Ostern eigentlich nicht viel am Hut.. Aber so ein paar freie Tage kann ich gerade wirklich brauchen, das ist schon fast wie ein Kurzurlaub, oder?

Ich kann mich also nach einer stressigen Zeit endlich wieder etwas mehr meinem Blog, somit meiner Leidenschaft und gleichzeitig auch euch widmen, ein Gewinn für alle!

Aber jetzt erst mal ein Essen, das perfekt für die Feiertage ist. Denn für den Alltag wäre es – für mich zumindest – etwas zu zeitaufwendig. Unter der Woche muss es oft einfach etwas schneller gehen.

Wie könnte es anders sein, es muss doch nochmal etwas mit Bärlauch sein.. Aber ich verspreche, bald ist das vorbei! Ich koste ihn nur so lange aus, wie möglich. Den Großteil habe ich zum Glück schon gewaschen, gehackt und eingefroren, also Bärlauch für 2019 ist bei mir sicher.

Ein richtiges Sonntagsessen oder? Es gibt Bärlauch-Semmelknödel mit Kohlrabischnitzeln und etwas „Rahm-„Champignons.. Fluffig, knusprig und cremig… Was will man schon mehr? Für mich sind solche Essen richtige Seelenschmeichler. Gutbürgerlich, bodenständig, einfache Zutaten und dabei soooo lecker!

Kein Bärlauch für euch? Kein Problem, die Semmelknödel gehen auch in „natur“… Ihr mögt keine Knödel? Dann passt natürlich auch Kartoffelpüree super zu den Schnitzeln. Kein Fan von Kohlrabischnitzel oder keinen Bock selbst zu panieren? Es gehen natürlich auch fertige Schnitzelchen oder Bratlinge dazu! Dieses Gericht kann man immer seinen aktuellen Wünschen und natürlich auch dem aktuellen Kühlschrankinhalt oder Zeitfenster anpassen. Deshalb habe ich das Rezept möglichst fein für euch in die einzelnen Komponenten untergliedert.

Aber natürlich könnt ihr auch alles parallel vorbereiten.

Rezept drucken
[Rezept] Bärlauch-Semmelknödel mit Kohlrabischnitzel und Creme-Champignons (vegan)
Ein herzhaftes Sonntagsessen für alle, die Lust auf etwas herzhaftes haben...
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bärlauch-Semmelknödel:
Für die Kohlrabischnitzel:
Für die Creme-Champignons:
Zum Servieren:
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bärlauch-Semmelknödel:
Für die Kohlrabischnitzel:
Für die Creme-Champignons:
Zum Servieren:
Anleitungen
Für die Knödel:
  1. Den Bärlauch zusammen mit dem Pflanzendrink pürieren. Den grünen Pflanzendrink erwärmen, (lauwarm bzw. handwarm,) mit allen anderen Zutaten verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken lassen.
  2. Nun für 10 - 20 Minuten ziehen lassen, bis das Brot weich ist. (Sollte die Masse zu weich sein, mit etwas Paniermehl nachhelfen. Ist sie zu trocken, etwas Pflanzendrink nachgießen.
  3. Salzwasser für die Knödel aufsetzen und 6-8 Knödel aus der Teigmasse formen.
  4. Die Bärlauch-Semmelknödel für ca. 15 Minuten in siedendem Wasser gar ziehen lassen. (Nicht kochen, da sie sonst zerfallen!)
Für die Kohlrabi-Schnitzel:
  1. Den Kohlrabi schälen und in maximal 1 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 3 - 5 Minuten vorgaren lassen.
  2. Parallel die Panierstraße vorbereiten. Hierfür ein Schüsselchen mit Mehl, eines mit Paniermehl und ins letzte Schüsselchen eine zähe Masse aus Sojamehl und Wasser anrühren und diese Masse am besten mit Salz und Pfeffer würzen. (Natürlich könnt ihr die Würze auch rauslassen und direkt die Kohlrabischeiben würzen.)
  3. Nun die vorgegarten Scheiben erst in Mehl wenden, durch die Sojamehlmasse ziehen und schließlich ordentlich im Paniermehl baden.
  4. Die Schnitzel in Öl braten, bis sie goldbraun sind.
Für die Creme-Champignons:
  1. Die Pilze in feine Scheiben schneiden und in einer Pfanne (ggf. mit Öl) ordentlich anschwitzen, bis sie golden braun sind.
  2. Nun Mandelmus, Wasser, Senf und grob gehackten Bärlauch hinzugeben und etwas einreduzieren lassen, bis eine schöne Creme-Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

Ganz wunderbar schmeckt das Gericht im Ganzen. Man kann jedoch auch jede einzelne Komponente für andere Gerichte verwenden. Am besten schmecken die Schnitzel mit etwas frischer Zitrone und über die Semmelknödel mit Creme-Champignons gebe ich gerne noch etwas von meiner veganen Parmesanalternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.