[Rezept] Bärlauch-Pilz-Schnecken (vegan)

Ich weiß, unverschämt.. Jetzt kommt hier wieder ein Schneckenrezept und das zur aktuellen Situation. Keine Hefe im Supermarkt! KEINE!! I feel you! Mir geht es genauso.. Inzwischen habe ich von einigen anonymen Spendern Hefe bekommen.. Leider nur Trockenhefe und die meist schon ne Weile abgelaufen..

Aber gebt nicht auf, Hefe ist noch nicht ganz verloren! Inzwischen gibt es viele Rezepte, um Hefe selbst herzustellen oder Hefe zu vermehren, versucht es doch einfach mal.. Bald wird es auch wieder Hefe in den Supermärkten Ich habe immerhin schon von ersten Klopapiersichtungen und Mehllieferungen gehört.. Und auch Gerüchte von den Ersten Hefewürfeln sind im Umlauf..

Oder ihr macht es wie ich.. Ich backe momentan mit abgelaufener Trockenhefe.. Nicht ganz so schön, ich mag Frischhefe einfach lieber, aber es funktioniert. Wenn die Hefe etwas über das Verfallsdatum ist, funktioniert sie trotzdem noch, vielleicht etwas abgeschwächt, aber sie funktioniert.. Beobachtet den Teig, ob er aufgeht, ob er noch ein paar Minuten länger stehen darf usw..

Aber eins ist sicher, man sollte nie auf Schnecken verzichten müssen!

Also, immer noch grüne Phase.. Das bedeutet, es gibt leckere Schneckchen mit Bärlauch!

Der grüne, fluffige Hefeteig wird ganz einfach mit etwas Joghurt, Champignons und Bärlauch gefüllt.. Recht viel mehr braucht es nicht, oder?

Merkt man, dass ich auf die Kombination von Bärlauch und Champignons stehe? Ich meine, Bärlauch und Spargel ist auch immer geil, aber in diesem Jahr ist der Bärlauch einfach besonders früh dran, da musste eine mindestens genauso passende Alternative gefunden werden…

Aber hier sind natürlich der Kreativität keine Grenzen gesetzt.. Wenn man so absolut keine Pilze mag, funktionieren natürlich auch Räuchertofuwürfel oder wonach euch eben so ist…

Rezept drucken
[Rezept] Bärlauch-Pilz-Schnecken (vegan)
Das Rezept für 12 Schnecken eignet sich für eine 26 cm Springform. Für eine kleine Springform (18 cm), das Rezept einfach halbieren...
Portionen
Schnecken
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Portionen
Schnecken
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Anleitungen
  1. Für den Hefeteig alle Zutaten ordentlich miteinander verkneten, dabei darauf achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist, 30°C sind optimal. Dann mit einem Handtuch abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. (Ich stelle gerne die Teigschüssel bei 50°C Ober-/Unterhitze in den Backofen und klemme einen Kochlöffel in die Türe, damit die Luft etwas zirkulieren kann.) Weiter geht es, wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte zu einer Platte von etwa 35 x 25 cm ausrollen und mit dem Joghurt einstreichen, dabei keinen Rand lassen. Mit den Champignonwürfeln und Bärlauchstreifen belegen, mit Salz und Pfeffer würzen. An der langen Kante packen und vorsichtig aufrollen. Die Rolle in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und in eine (mit Backpapier ausgelegte) Springform geben.
  3. Nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. (Am besten wieder bei 50°C in den Backofen mit leicht geöffneter Tür.)
  4. Anschließend die Schnecken aus dem Ofen nehmen, den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dann ca. 30 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
Rezept Hinweise

Statt frischer Hefe, funktioniert notfalls auch Trockenhefe. Hierbei entspricht 1/2 Würfel Frischhefe etwa 1 Päckchen Trockenhefe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.