[Rezept] Bärlauch-Pfannkuchen-Suppe (vegan)

Jaaa, das war es jetzt aber wirklich mit Bärlauch-Rezepten! Ich bekomme zwar nie genug, aber den restlichen Bärlauch habe ich verzehrfertig eingefroren und soll nun mein Jahresvorrat 2019 werden.

Alleine die Farbe der vielen verschiedenen Bärlauchgerichte ist unglaublich, oder? Ganz zu schweigen vom Duft, den der wilde Knoblauch erst im Wald und später in der Küche ausströhmt..

Und der Geschmack, unverwechselbar… Aber genug von meiner „Ode an den Bärlauch“… Ihr wisst ja, wie lecker er ist..

Es gibt eine einfache, klare Gemüsebrühe mit etwas Bärlauch, dazu Möhrenstreifen und natürlich den knallgrünen Pfannkuchenstreifen.

Also ein leichtes Gericht oder auch eine super Vorspeise. Statt Bärlauch kann man natürlich auch andere Kräuter verwenden..

Die Möhrenstreifen geben der Suppe noch etwas mehr Textur und natürlich auch Farbe. Nach Belieben können sie Streifen eher knackig bleiben oder leicht in der Brühe vorkochen.

Bei mir war Pfannkuchensuppe bisher eine einfache Resteverwertung. Immer wenn ein paar Pfannkuchen übrig waren, wurden sie eben schnell aufgeschnitten und in Brühe geworfen. So kann man das natürlich auch hier handhaben. Einfach eine große Menge Pfannkuchen vorbereiten, mit Frischkäse, Gemüse, oder anderen Dingen füllen und die übriggebliebenen Reste freuen sich darauf, zu einer würzigen Suppe verarbeitet zu werden..

Denn stellt euch diese Pfannkuchen mal vor, mit einer Füllung aus Bärlauch-Frischkäse oder Bärlauch-Quark und dazu noch ein paar angeschmorte Champignons.. Also mir lässt der Gedanke sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Wie heißen die Pfannkuchen eigentlich bei euch? Frittaten, Flädle, Eierkuchen?

Rezept drucken
[Rezept] Bärlauch-Pfannkuchen-Suppe (vegan)
Klare, würzige Brühe mit frischen Möhrenstreifen und Bärlauchpfannkuchen. Gesund und lecker!
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Pfannkuchen:
Für die Suppe:
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Pfannkuchen:
Für die Suppe:
Anleitungen
  1. Für die Pfannkuchen alle Zutaten, außer das spritzige Wasser in einem Mixer ordentlich vermengen, bis der Bärlauch fein ist und die Farbe kräftig grün. Das spritzige Wasser vorsichtig unterrühren, damit die Kohlensäure nicht sofort verschwindet.
  2. Pfannkuchen in einer (ggf. geölten) Pfanne knusprig braun anbraten. Ich empfehle, die Pfanne nicht zu heiß zu machen, da Pfannkuchen dann schnell dunkel werden, aber noch reicht feucht im Inneren sind.
  3. Nebenbei die Brühe aufsetzen und die Karotten mit einem Sparschäler in feine Streifen schälen.
  4. Nach Belieben, die Möhrenstreifen kurz in der heißen Brühe ziehen lassen, dass sie etwas weicher werden.
  5. Nun Pfannkuchen in Streifen schneiden und mit Möhrenstreifen und Brühe servieren. Gerne mit gehacktem Bärlauch garnieren.
Rezept Hinweise

Nicht nur als Suppe genial, diese Pfannkuchen lassen sich auch ganz prima mit Bärlauch-"Quark", gebratenem Gemüse o.Ä. füllen und nach Belieben auch überbacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.