Angezeigt: 61 - 62 von 62 ERGEBNISSEN

[Rezept] Omelett mit Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln

Manchmal lässt die Lust zu Kochen zu wünschen übrig oder es muss einfach mal schnell gehen. Was gibt es besseres, als ein leckeres Omelett?

Omelett mit Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln:

Omelette02

Zutaten für 1 großes Omelett (2 Personen):

  • 6 Eier
  • 2-3 Frühlingzwiebeln
  • 10 Kirschtomaten
  • 125 g Feta
  • 2 EL geriebener Emmentaler
  • Salz, Pfeffer, Petersilie, Oregano
  • Öl

Zubereitung:

Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirrlen und leicht salzen und pfeffern.

Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden, Tomaten halbieren und die Kräuter hacken.

Das Ei in eine geölte, heiße Pfanne geben und mit den Frühlingszwiebeln und den Tomaten bedecken. Ei auf mittlerer Hitze stocken lassen.

Wenn die Unterseite des Omeletts langsam fest wird, den Feta darüber krümeln, mit Emmentaler und Kräutern bestreuen, salzen und pfeffern.

Omelett auf niedriger bis mittlerer Hitze fertig stocken lassen und servieren.

Omelette01

Omelett ist eine wunderbare Resteverwertung. Man kann alles verwenden, was der Kühlschank so hergibt. Dadurch schmeckt es selten gleich und wird sicher nie langweilig!

Was habt ihr am liebsten im bzw. auf dem Omelett?

[Rezept] Tortiglioni mit Spargelsahnesoße

Die Spargelzeit ist meine liebste Zeit! Ich warte immer sehnsüchtig auf April, wenn so langsam der erste regionale Spargel zu bekommen ist und dann steht das leckere Gemüse auf meiner wöchentlichen Einkaufsliste.

Wie esst ihr euren Spargel am liebsten? Mögt ihr lieber weißen oder grünen Spargel?

Ich möchte natürlich mein liebstes Spargelrezept mit euch teilen…

Tortiglioni mit Spargelsahnesoße:

Pasta03

Zutaten für 2 große Portionen:

  • 250 g Tortiglioni
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 200 ml Wasser
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 geh. EL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL Senfsaat
  • 2 EL Liebstöckel
  • 1 EL Dill
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g Parmesan

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Spargelenden abschneiden, ggf. im unteren Drittel schälen und in 2 – 3 cm lange Stücke schneiden.

Die geschälte, gewürfelte Zwiebel mit dem Spargel in Öl anbraten, dann mit Wasser ablöschen, das Brühpulver, den mittelscharfen Senf und die Senfsaat dazugeben. Kurz weichköcheln lassen und schließlich die Sahne hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Soße etwas eingedickt ist, die gehackten Kräuter und die Nudeln hinzugeben.

Nudeln portionieren und mit Parmesan servieren.