[Rezept] Flammkuchen mit Kirschtomaten und Rucola

Ihr glaubt, ein Flammkuchen ist aufwendig in der Teigzubereitung und greift gerne auf fertigen Teig zurück?

Bald nicht mehr, wenn ihr dieses Rezept ausprobiert habt. Ganz schnell und ohne Hefe, lässt sich ein einfacher Flammkuchenteig zubereiten und anschließend mit verschiedensten Leckereien Belegen. Eine meiner liebsten Varianen ist der

Flammkuchen mit Kirschtomaten und Rucola:

Flammkuchen01

Zutaten für 2 Flammkuchen:

  • 300 g Mehl
  • 175 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 1 Becher Creme Fraiche mit Kräutern (alternativ: Saure Sahne oder Schmand)
  • 125 g Kirschtomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • n.B. Parmesan oder anderer Hartkäse (gehobelt)
  • Salz, Pfeffer
  • n.B. Rucola

Zubereitung:

Aus Mehl, Wasser und Salz so lange einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr sonderlich an den Händen klebt, dann für ca. 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen, die Kirschtomaten halbieren und die Zwiebel in Stifte schneiden.

Wenn der Teig lange genug geruht hat, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Flammkuchen ausrollen und auf (mit Backpapier ausgelegte) Backbleche bzw. Grillroste legen. Creme Fraiche auf dem Teig verteilen und einen schmalen Rand lassen.

Kirschtomaten, Zwiebelstifte und Parmesan gleichmäßig auf den Flammkuchen verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die fertig belegten Flammkuchen ca. 18 Minuten backen.

Nun mit Rucola belegen und servieren, guten Appetit!

Flammkuchen02

Welchen Flammkuchen esst ihr am liebsten? Ich kann mich kaum entscheiden und deshalb gibt es hier inzwischen jede Woche Flammkuchen.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Oh da läuft mir das Wasser im Mund zusammen
    Ein tolles Frühlings Gericht 😉

  2. Das sieht sehr lecker aus! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Monika

Schreibe einen Kommentar zu monikasbeautifulhome Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.